Skyliners: Sebastian Gleim neuer Headcoach

Basketball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die FRAPORT SKYLINERS werden die Position des Headcoaches mit einem jungen Trainertalent aus den eigenen Reihen besetzen.

Sebastian Gleim, der in den vergangenen Jahren sowohl mit der NBBL und den FRAPORT SKYLINERS Juniors in der ProB tolle Erfolge feiern konnte, übernimmt die vakante Position von Gordon Herbert. Der Vertrag mit Gordon Herbert ruht für ein Jahr, er wird dem Club aber zwischenzeitlich beratend zur Seite stehen. Einhergehend mit der neuen Trainerbesetzung wird es weitere strukturelle Neuerungen im Trainerstab der Frankfurter Basketballer geben.

Stimmen zur Meldung

Gunnar Wöbke (Geschäftsführender Gesellschafter der FRAPORT SKYLINERS): „Wir entwickeln junge Talente. Das gilt nicht nur für Spieler und unsere Mitarbeiter im Office, sondern auch für Trainer. Sebastian wird Headcoach der Bundesliga-Mannschaft, Miran Cumurija Headcoach der ProB. Gordie bleibt uns als sportlicher Berater erhalten. Unser grundsätzliches Ziel für das sportliche Team, Trainerstab und Office ist es, interne Nachfolgelösungen aufzubauen. Wir fördern und fordern mit dem positiven Signal, dass du bei den FRAPORT SKYLINERS mit guten Leistungen weiterkommst. Wir haben Sebastian in den letzten Jahren auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt und ausgebildet. Er hat sich in unserem System bewiesen und seine Qualitäten als Trainer gezeigt. Wir wissen daher, dass er den Job beherrscht und nun ist es Zeit für den nächsten Schritt für ihn. Dabei freut mich sehr, dass er voll auf die Unterstützung von Klaus [Perwas] zählen kann, der nun auch eine noch größere Rolle in uns erem System einnehmen wird als ohnehin schon. Insbesondere aber auch, dass uns Gordie weiter voll unterstützt und in dem System beratend zur Seite steht, wann immer wir seinen Rat und seine Erfahrung brauchen.“

Sebastian Gleim: „Ich bin super glücklich über das mir entgegengebrachte Vertrauen und gehe die große Herausforderung mit viel Vorfreude an. Ich saß früher als begeisterter Jugendtrainer in der Fraport Arena und empfinde die FRAPORT SKYLINERS seitdem als mein Team. Als der Club mich fragte, ob ich die Aufgabe übernehmen möchte, konnte ich nur mit einem klaren ´Ja´ antworten. Das stärkste Team im Frankfurter Programm zu führen und auf die starke easyCredit BBL vorzubereiten, ist sicher meine bisher größte Herausforderung als Trainer. Alle im Trainerteam arbeiten jetzt schon akribisch mit und nehmen die Veränderungen hervorragend an. Gordon Herbert, Klaus Perwas, damals auch Eric Detlev und einige weitere hatten und haben einen großen Einfluss auf mich als Trainer. Sie waren damals unter anderem Gründe, warum ich aus Wedel nach Frankfurt gekommen bin. Ich wollte von den erfahrenen Trainern hier lernen. Für mich ist absolut entscheidend, dass wir der Linie unseres Programms treu bleiben und den jungen Spielern die Chance geben, sich weiter zu entwickeln. Sie sollen immer das Gefühl haben, dass eine hohe Durchlässigkeit in unserem Programm besteht, in dem man es auch bis in die höchste deutsche Spielklasse schaffen kann. Wir haben in Frankfurt mit allen Trainern einen Spielstil geprägt, den ich fortführen möchte. Wir wollen immer gut verteidigen und teamorientiert spielen. Der weitere Spielstil hängt dann am finalen Kader. Ich bin offen, kreativ und versuche Lösungen zu finden, die für die Spieler gut sind. Ich möchte kein vorgegebenes Konzept über die Mannschaft werfen.“

Weitere Informationen zur Meldung

• Der bewährte Trainerstab der FRAPORT SKYLINERS bleibt dem neuen Headcoach Sebastian Gleim erhalten. Klaus Perwas bleibt Assistant Coach, erhält aber einen erweiterten Verantwortungsbereich. Als ´Director of Development´ wird er noch aktiver in das Gesamtprogramm in den Bereichen Spielerentwicklung und Spielphilosophie eingebunden. Athletiktrainer Dennis Wellm wird als Head Athletic Coach ebenfalls eine größere koordinative Rolle in der Zusammenarbeit mit den Athletiktrainern im Jugendbereich einnehmen.

Zur Person Sebastian Gleim

• Der gebürtige Bad Hersfelder ist seit 2014 im Frankfurter System. Seine Aufgabe als Leiter der Nachwuchsförderung wird der 34-Jährige auch neben seiner neuen Rolle als Headcoach weiter ausüben.

• Mit der NBBL-Mannschaft wurde er 2015 deutscher Vize-Meister. Seit 2017 war er Headcoach der FRAPORT SKYLINERS Juniors in der ProB, erreichte jedes Jahr die Playoffs und war maßgeblich an der Entwicklung junger Talente wie Isaac Bonga (Los Angeles Lakers), Niklas Kiel, Garai Zeeb und Richard Freudenberg beteiligt.

• Der Diplomtrainer (Studium und Abschluss an der Trainerakademie in Köln während er bereits im Nachwuchsbereich der FRAPORT SKYLINERS tätig war) war auch im Umfeld des Deutschen Basketball Bundes bereits aktiv. Sieben Jahre lang betreute er bei Europameisterschaften oder dem renommierten Albert-Schweizer-Turnier diverse männliche Bundeskader der U16, U18 und U20 als Assistant Coach.

• Vor seiner Zeit in Frankfurt war Gleim zwei Jahre Headcoach des SC Rist Wedel (ProB) und führte das Team in der Saison 2013/14 ins Halbfinale der ProB-Meisterschaft. Insgesamt war er fünf Jahre in Wedel in diversen Rollen aktiv (Jugendkoordinator, Trainer im Jugendbereich, etc.)

• Seine Trainerlaufbahn begann Sebastian Gleim bereits im Alter von 16 Jahren in seinem Heimatverein Bad Hersfeld

Der aktuelle Kader der FRAPORT SKYLINERS für die Saison 2019/20

• Richard Freudenberg
• Aaron Kayser
• Niklas Kiel
• Leon Kratzer
• Quantez Robertson
• Armin Trtovac
• Akeem Vargas
• Marco Völler

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!