White Wings: Aktuell zwei Spieler unter Vertrag

Basketball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Montag, den 01.06.2020, hat die Geschäftsführung der Ebbecke White Wings fristgerecht die einzureichenden Unterlagen für eine weitere ProB Saison per Mail in Richtung Köln an die Ligazentrale geschickt.

Der Antrag beinhaltet die Bewerbung ausschließlich für die ProB. Nach internen Sitzungen hat man einstimmig entschieden, den vor der letzten Saison eingeschlagenen Weg der Konsolidierung fortzusetzen und keine finanziellen Abenteuer zu wagen. Als Gesamttabellensechster der ProB hätte es unter Umständen eine Nachrückmöglichkeit gegeben, sofern die besser platzierten Teams auf einen Aufstieg nach Lizenzerteilung verzichtet hätten.

Dazu Sebastian Lübeck: “Wir haben in dieser Saison den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Diesen Weg wollen wir weiter bestreiten. Bedingt durch das abrupte Ende der letzten Saison sowie die erschwerte Budgetaufstellung aufgrund der Corona-Pandemie macht es keinen Sinn, sich mit Dingen zu beschäftigen, die nicht realistisch sind. Wir tun gut daran, unsere Ideen und Planungen weiter umzusetzen. Nachdem der Grundetat nun steht, geht es im nächsten Schritt darum, alte und neue Partner für die White Wings zu begeistern. Hier sind wir auf verschiedenen Pfaden unterwegs. Zum einen arbeitet Michael Graf intensiv an der Gewinnung von neuen Partnern, zum anderen sprechen wir bereits seit längerer Zeit mit den langjährigen und treuen Partnern aus dem Netzwerk. Klar ist aber auch, dass ein Signal seitens der Stadt Hanau kommen muss. Wir brauchen die Unterstützung sowohl aus der Wirtschaft, aber auch von Seiten der Stadt.“

Der derzeitige Kader umfasst lediglich Kapitän Till-Joscha Jönke und Guard Felix Hecker. Beide besitzen noch einen Vertrag für die kommende Spielzeit 2020/2021. Gespräche mit potenziellen Trainern und Spielern laufen bereits. Erschwert werden diese Gespräche zum einen durch den erwähnten reduzierten Etat, zum anderen aber auch durch die Ungewissheit, wann die Saison starten kann und ob Zuschauer dabei erlaubt sind.

Sebastian Lübeck: “Ich bin der Meinung, dass wir den Start der Saison um einige Wochen nach hinten schieben sollten, um allen Teams Klarheit in der Planung zu verschaffen. Die aktuellen Entwicklungen sind ja zum Glück positiv, sodass ein verspäteter Saisonstart bei gleichbleibender positiven Corona Entwicklung die Chancen erhöhen, unter Einhaltung von bestimmten Auflagen die Spiele mit Zuschauern zu bestreiten. Ein Spiel ohne Zuschauer ist für uns nur schwer vorstellbar. Die Liga macht hier aber einen sehr guten Job und die Teams sind in regelmäßigen Austausch und werden demnächst die weiteren Schritte besprechen und verabschieden.“

Wann der Trainingsstart wieder anläuft, ist derzeit aber noch nicht absehbar. Derzeit sind die Hygieneauflagen zu umfangreich. Dazu befindet man sich derzeit sowieso in der Saisonpause. Für einen regulären Start in die Saisonvorbereitung im August erarbeitet man derzeit auf Basis der Vorgaben ein entsprechendes Konzept vor, dass dem zukünftigen Trainer und seinem Team einen reibungslosen Saisonstart ermöglichen soll.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner