Knoten geplatzt: Erster Saison für White Wings

Basketball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Was lange währt, wird endlich gut: Beim Hessenderby gegen die Nachbarn aus Frankfurt haben die EBBECKE WHITE WINGS Hanau ihren ersten Saisonsieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB eingefahren.

Das nicht immer schön anzusehende Spiel konnten die Hanauer vor allem über den Kampf gewinnen. Mit 69:61 holte das Team die ersten Ligapunkte gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors.

Die EBBECKE WHITE WINGS Hanau hatten im ersten Viertel gut vorgelegt: Mit einer gut koordinierten Offensivleistung konnten die Hausherren eine erste gute Führung herausarbeiten und lagen nach den ersten 6 Minuten mit 14:5 in Führung. Dass die Frankfurter anschließend nicht nur aufholen, sondern dank eines glücklichen Buzzer-Beater-Dreiers das Viertel sogar mit einer 1-Punkt-Führung beenden konnten, war dabei ein Vorbote für den weiteren Spielverlauf. Wann immer die White Wings ein paar Punkte in Folge machten, schafften es die Gäste, einen starken Run zu unterbinden und sich zumindest immer wieder heranzukämpfen. Und auch der letzte 3-Punkte-Wurf war charakteristisch für den weiteren Spielverlauf: „Die Frankfurter haben heute viele glückliche Dreier getroffen. Das hat sie lange im Spiel gehalten“, sagt Hanaus Headcoach Kamil Piechucki nach dem Spiel.

Positiv aus Sicht der White Wings: In den vergangenen Wochen lief das Team zumeist einem frühen und hohen Rückstand hinterher. Nicht so im Spiel gegen Frankfurt: Nur im 2. Viertel konnten die Gäste noch einmal mit 3 Punkten in Führung gehen. Anschließend blieben die Hanauer dauerhaft in Front. Die harte Arbeit, die das Team unter der Woche im Training investiert hatte, zahlte sich aus.

Über den gesamten Spielverlauf war das Spiel geprägt von einem kämpferischen Hin und Her. Ein klarer Favorit war bis kurz vor Schluss nicht auszumachen. Glücklicherweise behielten die EBBECKE WHITE WINGS Hanau in den letzten Spielminuten die Nerven. Der über das gesamte Spiel offensiv sehr treffsichere Felix Hecker sowie Omari Knox drehten noch einmal auf und trafen wichtige Dreier. In der Verteidigung konnten zeitgleich Wurfversuche gestört und zweite Chancen unterbunden werden. „Unsere Jungs haben heute eine gute Defense-Leistung gezeigt“, lobt Piechucki. So erreichte das Team 1:30 Minuten vor Schluss einen komfortablen 10-Punkte-Vorsprung. Uneinholbar für das Skyliners-Farmteam, das sich am Ende mit 69:61 geschlagen geben musste.

Einen guten ersten Eindruck hinterließ Neuzugang Michael Acosta Marte. Der 2,01 Meter große Center wurde in dieser Woche nachverpflichtet. Entsprechend war er zwar noch nicht vollends drin im Spielsystem des Teams. Dennoch wird er für die Mannschaft eine wichtige Ergänzung unter dem Korb sein: „Mike hat wichtige Minuten auf Position 5 gespielt und hielt uns gut im Spiel, als Josef Eichler mit Foul Trouble belastet war. Er wird uns in jedem Fall helfen können“, sagt der Hanauer Trainer.

Für die EBBECKE WHITE WINGS Hanau spielten:

Justus Peuser (4 Punkte/4 Assists/3 Rebounds)
Josef Eichler (15/2/8)
Felix Hecker (17/4/6)
Till-Joscha Jönke (1/0/1)
Omari Knox (10/1/5)
Michael Acosta Marte (0/1/0)
Philip Hecker (0/1/0)
Marko Dordevic (0/0/0)
Matthias Fichtner (2/2/3)
Eduard Arques Lopez (4/1/4)
Malik Kudic (16/0/3)

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2