Darunter befindet sich auch eine Schülergruppe der Haupt- und Realschule Birstein. Das Thema des bereits zum 13. Mal ausgerichteten Awards rückt die gesellschaftliche Bedeutung von Wasser in den Fokus. Mit dem Motto „Wasser ist Leben“ suchte der HISTORY Channel Filmprojekte zur Ressource Wasser in Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Das zentrale Ziel des HISTORY-AWARD ist die Anerkennung von aktiver und kreativer Auseinandersetzung mit einem geschichtlichen und gesellschaftlichen Thema in Form eines Videos.

Die Schirmherrschaft des HISTORY-AWARD, der in diesem Jahr nach vierjähriger Pause zurückkehrt, hat mit Ralph Caspers und Emilia Flint ein prominentes Duo übernommen. Soeben startete auf www.history-award.de das Online-Voting. Bis zum 14. April ist es dort möglich, die Beiträge der Schülerinnen und Schüler anzusehen und für sie abzustimmen. Unter allen Voting-Teilnehmern verlost The HISTORY Channel eine GoPro Hero11.

Am Samstag, 6. Mai 2023, lädt The HISTORY Channel den bzw. die Gewinner des HISTORY-AWARDS 2023 nach München ein. Dort werden Ralph Caspers und Emilia Flint den Preis im Rahmen der Preisverleihung in Form des Senderlogos überreichen. Zusätzlich sind die ersten drei Plätze mit von Vodafone gestifteten Preisgeldern dotiert. Das Event findet im Rahmen des DOK.fest München, Deutschlands größtem Dokumentarfilmfestival, in der Hochschule für Fernsehen und Film statt und wird von Nina Eichinger moderiert.

Der HISTORY-AWARD 2023 wird unterstützt von GigaTV, dem TV-Angebot von Vodafone, DOK.education, P.M. History und dem Jugendmagazin web and school sowie empfohlen vom Verband der Geschichtslehrerinnen und -lehrer Deutschlands e.V.

Die Jury des Wettbewerbs setzt sich aus Experten zusammen, darunter Maya Reichert (DOK.education), Prof. Dr. Eva Stadler (Hochschule der Medien Stuttgart), Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl (Deutsches Museum München), Niko Lamprecht (Verband der Geschichtslehrerinnen und -lehrer Deutschlands e.V.), Joachim Telgenbüscher (P.M. History), Prof. Dr. Johannes Moser (LMU München), Helmut Markwort (Focus) und der Historiker und Autor Dr. Sascha Priester.

Übersicht der teilnehmenden Schülergruppen und Projekte:

  • „Wasser ist Leben“, Werner-Heisenberg-Gymnasium Bad Dürkheim
  • „Wassermühlen“, Gymnasium Bad Iburg
  • „Wasser – Eine Dokumentation über das begrenzte Gut“, Gymnasium Bad Langensalza
  • „Wasser ist Leben“, Haupt- und Realschule Birstein
  • „Leben in, am und mit Wasser“, Gemeinschaftsgrundschule Lange Kamp Duisburg
  • „Wasser ist Leben – Wie wir das Lebenselixier schützen können“, Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen
  • „Wasser ist Leben“, Albert -Schweitzer-Gymnasium Erlangen
  • „Heimgesucht“, Michelsschule Hildesheim
  • „Virtuelles Wasser in der Bauindustrie“, St.-Franziskus-Gymnasium und -Realschule Kaiserslautern
  • „Water Society“, Friedensschule Münster
  • „Alarm in den Ozeanen“, Grundschule Nördlingen-Mitte
  • „Wasser als Lebensraum“, Evangelisches Gymnasium Hermannswerder Potsdam
  • „Wasser ist Leben (1)“, Evangelisches Gymnasium Hermannswerder Potsdam
  • „Wasser ist Leben (2)“, Evangelisches Gymnasium Hermannswerder Potsdam
  • „Wasser ist Leben (3)“, Evangelisches Gymnasium Hermannswerder Potsdam
  • „Direkt an der Quelle“, Jenaplanschule Rostock
  • „Wasser ist Leben“, Merz Schule Stuttgart
  • „Wasser ist Leben“, Gemeinschaftsschule Tonna
  • „Das Geheimnnis der Lebens“, Humboldt-Gymnasium Trier
  • „Wasser zum Leben“, Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg

Der HISTORY Channel zeigt bald auch zwei Dokumentationen zum Thema Wasser. Am Dienstag, 9. Mai, ist um 18:30 Uhr die Sendung „Terra X: Anthropozän – Wasser“ zu sehen, am Sonntag, 14. Mai, folgt um 9:50 Uhr die Episode „Die Macht des Wassers“ aus der Doku-Reihe „Wunderbauten der Geschichte“.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2