Das Sommerwetter genießend, fuhr ein 49-Jähriger Motorradfahrer aus dem Main-Kinzig-Kreis am Mittwoch (7.7.) durch die Wetterau. Als er von Lißberg kommend in Richtung Gedern fuhr kam es gegen 13.55 Uhr an der Kreuzung B275/L3183 zum Zusammenstoß mit einem Taxi. Dessen Fahrer befuhr die Landstraße von Gelnhaar kommend in Richtung Glashütten.

Die Polizei hat am Donnerstag zwei Leichen in Steinau und Bad Orb entdeckt. Dabei soll es sich um ein Ehepaar handeln. In Steinau wurde eine weibliche Leiche in einem Café in der Brüder-Grimm-Straße entdeckt. Die Person soll dort angestellt gewesen sein und war am Vormittag gefunden worden. Die Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikts.

Wegen des Missbrauchs von Nothilfemitteln ermittelt seit Dienstag die Bundespolizeiinspektion Kassel gegen einen 22-Jährigen aus Neuhof. Wie sich später herausstellte, hatte der Mann auf der Strecke Frankfurt - Fulda den Ausstieg im Bahnhof Neuhof verpasst und zog dann kurzerhand zwei Notbremsen. Im Bahnhof Flieden kam der Zug in Richtung Frankfurt zum Halten.

Am 09. und 28. Juni kam es in Schlüchtern und Steinau an der Straße zu jeweils einem Raubüberfall auf eine Angestellte eines Getränkemarktes, die beim Einzahlen der Tageseinahmen in einem Vorraum einer Bankfiliale überfallen worden war. Der bislang unbekannte Täter erbeutete dabei größere Bargeldmengen.

Nach dem Sieg der italienischen Nationalmannschaft über Österreich kam es in verschiedenen Städten im Bereich des Polizeipräsidiums Südosthessen zu Jubelfeiern und Autokorso. So wurden in Neu-Isenburg circa 300 Personen und etwa 100 Fahrzeuge gemeldet, in Offenbach 300 Personen/100 bis 150 Fahrzeuge, in Hanau 150 Personen/70 bis 80 Fahrzeuge, in Gelnhausen 100 Personen/30 Fahrzeuge und in Wächtersbach 50 Personen/keine Angaben zu Fahrzeugen.

Ein Gastwirt aus dem Main-Kinzig-Kreis hat keinen Anspruch auf Versicherungsleistungen, weil er seinen Betrieb aufgrund behördlicher Anordnung während des ersten Corona-Lockdowns schließen musste. Das hat am Dienstag des Oberlandesgericht Frankfurt verkündet und damit die Berufung gegen eine Entscheidung des Landgerichts Hanau zurückgewiesen. Der Gastronom hatte Ansprüche aus einer Betriebsschließungsversicherung geltend machen wollen.

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in der nächsten Woche am Dienstag und am Donnerstag die Einhaltung der Tempolimits überwiegend an Wildunfallstrecken. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Beginnend am 7. März kam es zu einer Serie von Banküberfällen, die überregional für Aufmerksamkeit sorgten, da Zeugen von einer auffälligen Krawatte "im Stil der 80er Jahre" sprachen, die der Täter während eines Banküberfalls trug. Die Hanauer Staatsanwaltschaft und die Kriminalbeamten ermittelten im Folgenden in einer eigens gebildeten "Arbeitsgruppe Krawatte".

Im Rahmen von Ermittlungen, die die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Hessische Landeskriminalamt seit April 2021 gegen mehrere Polizeibeamte des Landes Hessen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und weiterer Straftaten führen, werden seit Mittwochmorgen sechs Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Frankfurt am Main vollstreckt.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main – Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) – und das Bundeskriminalamt (BKA) sowie das Hessische Landeskriminalamt (HLKA) und das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main (ZFA) haben am Montag im Rahmen einer bundesweit und international konzertierten Aktion strafprozessuale Maßnahmen gegen Personen und Personengruppen durchgeführt, die im Verdacht stehen, unter Nutzung von verschlüsselten Kommunikationsnetzwerken und Endgeräten schwerste Straftaten im Bereich der Organisierten Kriminalität begangen zu haben.

"Mehrere Unfälle hielten in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Autobahnpolizei Langenselbold in Atem", berichtete Polizeioberkommissar Andreas Kryschak und sagte weiter: "Gegen 19.50 Uhr wurden wir zur Unterstützung der Autobahnpolizei Petersberg gerufen. Zwischen den Anschlussstellen Schlüchtern-Nord und Flieden in Fahrtrichtung Fulda kam ein BMW auf der A 66 bei Regen vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinauf und überschlug sich in der Folge mehrfach. Der 19-jährige Fahrer erlitt schwere und sein ebenfalls 19 Jahre alter Beifahrer leichte Verletzungen. Beide wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Den Schaden schätzten wir auf 40.000 Euro."

Die Beamten der Verkehrsdirektion kontrollieren in dieser Woche die Einhaltung der Tempolimits überwiegend an Unfallschwerpunkten und an Wildunfallstrecken. Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

Polizeihauptkommissar Thomas Steigerwald und seine Kolleginnen sowie Kollegen waren am Donnerstag in Sachen Verkehrssicherheit im Main-Kinzig-Kreis unterwegs und führten sowohl mobile als auch stationäre Geschwindigkeits- und technische Kontrollen von Fahrzeugen durch.

Weitere Beiträge ...

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2