Fake-Anrufe im Namen des Hessischen Landeskriminalamts

Blaulicht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland werden seit einigen Tagen von einer Wiesbadener Festnetznummer (0611 /...) angerufen - angeblich im Namen des Hessischen Landeskriminalamts.

FakeAnrufe2910_jk.jpg

Es meldet sich eine Bandansage. Den Angerufenen wird mitgeteilt, ihr Personalausweis werde missbraucht. Sie werden aufgefordert, für weitere Informationen die Ziffer 1 zu drücken. Wird auf die Ziffer 1 gedrückt, erfolgte die Weiterleitung an einen Call-Center-Mitarbeiter.

Achtung: Hierbei handelt es sich um Betrug. Das Hessische Landeskriminalamt meldet sich niemals per Bandansage bei Bürgerinnen und Bürgern.

Falls Sie Opfer von betrügerischen Anrufen werden sollten:

Geben Sie keine sensiblen, persönlichen Informationen und Daten (etwa Kredit- oder Bankdaten) von sich weiter.

Gehen Sie nicht auf Forderungen des Anrufers ein.

Beenden Sie das Gespräch und kontaktieren sie die Polizei.

Sperren Sie die Nummer, die Sie kontaktiert hat.

Sollten Sie einen entsprechenden Anruf mit einer Bandansage vom Hessischen Landeskriminalamt erhalten, beenden Sie das Gespräch umgehend und kontaktieren Sie die zuständige Polizeidienstelle oder das Hessische Landeskriminalamt unter der Rufnummer 0611 / 83-0.

Foto: Landeskriminalamt Hessen


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2