A3: Zivilfahnder stellen über zehn Kilo Gold sicher

Blaulicht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zivilbeamte einer operativen Einheit des Polizeipräsidiums Südosthessen haben am Donnerstag, 2. Dezember, bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn 3 bei Weiskirchen insgesamt 10,5 Kilogramm Gold und circa 8.000 Euro Bargeld sichergestellt. Woher die Wertsachen stammen, ist derzeit noch unklar. Zumindest konnten die beiden Männer im Alter von 33 und 46 Jahren, welche Gold und Geld in einem Rucksack transportierten, bislang keine schlüssige Erklärung zur Herkunft abgeben.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Goldfund0212_jk (1).jpg
Goldfund0212_jk (2).jpg
Goldfund0212_jk (3).jpg
Goldfund0212_jk (4).jpg

Da das Edelmetall laienhaft zu Barren gegossen war, dürfte es nach Einschätzung der Fahnder wohl aus einer oder mehreren Straftaten stammen. Der Wert wird auf rund 500.000 Euro geschätzt.

Die Wertsachen wurden sichergestellt, die beiden Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Geldwäsche.

Fotos: Polizeipräsidium Südosthessen



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2