A66: Polizeikontrollen in Maintal und Langenselbold

Blaulicht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Da die Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkohol- oder Drogeneinfluss eine der Hauptunfallursachen für schwere Verkehrsunfälle ist, standen am Donnerstag und am frühen Freitagmorgen berauschte Verkehrsteilnehmer im Blickpunkt der Beamten des Polizeireviers Offenbach und der Polizeiautobahnstation Langenselbold. Im Rahmen der ROADPOL-Aktionswoche zu Alkohol und Drogen und speziell des länderübergreifenden Verkehrssicherheitstag "sicher.mobil.leben - Fahrtüchtigkeit im Blick" legten die Beamten ein besonderes Augenmerk auf die Fahrttüchtigkeit und kontrollierten an ortsfesten Kontrollstellen zahlreiche Autofahrerinnen und -fahrer.

In der Zeit von 9.30 bis 16.30 Uhr postierten sich die Offenbacher Ordnungshüter am Donnerstag im Nordring und führten dort über den Tag verteilt 46 Fahrzeuge sowie 61 Personen einer genauen Überprüfung zu. Gut ein Dutzend Atemalkohol- und Drogenschnelltests wurden durchgeführt, allesamt jedoch erfreulicherweise ohne Auffälligkeiten. Mehrere Strafzettel wurden jedoch wegen diverser Ordnungswidrigkeiten ausgestellt.

Am Abend und in der Nacht zu Freitag zog auch die Autobahnpolizei mehrere Fahrzeuge auf der Autobahn 66 heraus. Zwischen 21.30 und 23.30 Uhr standen sie an der Anschlussstelle Maintal-Bischofsheim in Fahrtrichtung Frankfurt, ab 1.30 Uhr dann in Langenselbold (Fahrtrichtung Fulda). Im Ergebnis waren auch hier alle 27 kontrollierten Fahrzeuglenker fahrtüchtig. Insofern konnten die Ordnungshüter hier eine positive Bilanz ziehen.

Dass nicht immer alle nüchtern unterwegs sind zeigt jedoch ein Blick auf die Statistik: Im Jahr 2021 ereigneten sich auf den Straßen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Südosthessen 399 Verkehrsunfälle, bei denen mindestens ein beteiligter unter Alkohol- oder Drogeneinfluss oder gar beidem stand. "Stete Kontrollen sind ein essentieller Bestandteil für eine erfolgreiche Verkehrssicherheitsarbeit. Und jeder, der nüchtern ein Fahrzeug führt, trägt unmittelbar dazu bei", resümiert Jochen Wegmann, Leiter der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste im Polizeipräsidium Südosthessen. Die Polizei kündigt in dem Zusammenhang weiterhin gezielte Kontrollen mit diesem Schwerpunkt an.

Was ist ROADPOL? ROADPOL ist ein Netzwerk europäischer Polizeibehörden, die gezielte nationale Aktionen zur Durchsetzung der Verkehrsregeln koordinieren und durchführen. Das Hauptziel ist die Reduzierung der auf Europas Straßen Getöteten und Schwerverletzten.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2