Wetteraukreis: Radfahrer aus MKK nach Unfall verletzt liegengelassen

Blaulicht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem am späten Dienstagnachmittag (22.11.2022) ein Fahrradfahrer aus dem Main-Kinzig-Kreis auf der B45 bei Niddatal (Wetteraukreis) von einem Autofahrer gestreift wurde und daraufhin stürzte, ermittelt die Polizei wegen Verkehrsunfallflucht. Gegen 17.45 Uhr war der 59-jährige Radler auf der Bundesstraße unterwegs von Ilbenstadt in Richtung Kaichen gewesen, als ihn nach bisherigen Erkenntnissen ein Autofahrer überholte und dabei mit der rechten Fahrzeugseite streifte.

Eine Verkehrsteilnehmerin hatte den aus dem Main-Kinzig-Kreis stammenden Verletzten wenige Minuten später am Fahrbahnrand bemerkt und Rettungskräfte gerufen, die ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus brachten.

Aufgrund an der Unfallstelle aufgefundener Fahrzeugteile geht die Polizei derzeit davon aus, dass es sich bei dem flüchtigen Auto um einen (möglicherweise silberfarbenen) Ford Transit handeln könnte. Die Ermittler fragen daher: Wo ist ein entsprechendes Fahrzeug mit beschädigtem oder fehlendem rechten Außenspiegel sowie demoliertem Frontscheinwerfer aufgefallen? Hatte jemand den Unfallhergang beobachten können? Die Friedberger Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06031/6010.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2