Salmünster/Sinntal: Polizei sucht diese Einbrecher

Blaulicht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach zwei bislang noch ungeklärten Einbrüchen in Gewerbeobjekte in Bad Soden-Salmünster und Sinntal fahndet die Hanauer Kriminalpolizei nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera öffentlich nach zwei bis dato unbekannten Tätern, um weitere Hinweise auf deren Identität zu erlangen. Die beiden maskierten Männer, so der bisherige Ermittlungsstand, hatten sich am frühen Morgen des 18. Oktober 2023, gegen 3.50 Uhr, gewaltsam Zugang zu einem Fachmarkt für Tierbedarf in der Straße "Schöner Brühl" in Salmünster verschafft, indem sie mit einer Brechstange ein Fenster aufgehebelt und im Inneren des Gebäudes anschließend mehrere Räume durchsucht hatten.



Mit Bargeld und einem hinterlassenen Sachschaden von mehreren tausend Euro flüchteten sie anschließend vom Tatort - möglicherweise mit einem viertürigen VW Golf.

Einer der Täter war mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer blauen Jeans bekleidet. Er trug zudem Handschuhe und schwarz Schuhe der Marke "Under Armour" mit weißer Sohle. Sein Komplize hatte eine olivgrüne Jacke und eine schwarze Jogginghose der Marke "Umbro" an. Er trug ferner eine schwarze Schildmütze mit weißen Applikationen vorne und ebenfalls Handschuhe sowie schwarze Schuhe mit weißer Sohle.

Eine gute Stunde vorher, um 2.53 Uhr, war es zu einem Einbruch in eine Autolackiererei in der Niederfeldstraße im Sinntaler Ortsteil Oberzell gekommen. Nach Aufhebeln einer Tür wurde aus dem Objekt ebenfalls Bargeld gestohlen. Anhand der dortigen Videoüberwachung dürfte es sich um die gleichen Personen gehandelt haben, die anschließend in Salmünster zugeschlagen hatten, so die Einschätzung der Ermittler.

Die Kriminalpolizei fragt nun:

- Wer kann Hinweise zu den abgebildeten Personen geben?
- Wer hat sie in der Tatnacht im Bereich der beiden Tatorte in Salmünster und Sinntal gesehen?
- Wem und wo ist im Zusammenhang mit den Taten ein viertüriger VW Golf aufgefallen?

Hinweise bitte an die Rufnummer 06181 100-123. Die Ermittlungen in beiden Fällen dauern an.

einbruchsinnsalm az

einbruchsinnsalm az1

einbruchsinnsalm az2


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2