Main-Kinzig-Kreis schickt Rettungskräfte ins Hochwassergebiet in Bayern

Blaulicht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Aus dem Main-Kinzig-Kreis ist eine große Anzahl an Rettungskräften in ein Hochwassergebiet in Bayern ausgerückt. Am Sonntag hatte das Hessische Ministerium des Innern für Sicherheit und Heimatschutz den Marschbefehl an die Untere Katastrophenschutzbehörde des Main-Kinzig-Kreises geschickt. Die Alarmstufe lautet „Alarm Ländereinsatz“ nach dem Hessischen Katastrophenschutzkonzept - Sonderschutzplan „landesweite und länderübergreifende Hilfe“.



Grundlage war ein Hilfeersuchen des Freistaates Bayern mit daraus folgendem Ländereinsatz von Einheiten des Katastrophenschutzes des Landes Hessen. Der Einsatzauftrag lautet „Rettung von Personen aus überfluteten Gebieten“ in Nördlingen. Dafür wurde der Wasserrettungszug des Main-Kinzig-Kreis mit Kräften des DLRG mit Rettungsbooten und Tauchern nach Bayern entsendet. Auch der 1. Betreuungszug des Main-Kinzig-Kreises machte sich am Montag auf den Weg nach Nördlingen. Feldbetten und Tischgarnituren waren unter anderem mit im Gepäck. Die Hilfskräfte wurden aus den DRK-Kreisverbänden Hanau und Gelnhausen/Schlüchtern zusammengestellt.

„Aus den Bereitschaften unserer Ortsvereine sind 25 Helfer*innen gemeinsam mit Kräften aus dem DRK Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern e.V. und drei Wasserrettungszügen – insgesamt 100 Helfer mit 8 Fahrzeugen nach Nördlingen – unterwegs“, berichtet Kreisbereitschaftsleiter Stefan Beyer vom DRK Hanau. Das DRK stellt mit dem 1. Betreuungszug, nachdem die Unterkünfte mit den Feldbetten eingerichtet sind, primär die Versorgung der Wasserrettungszüge des Landes Hessen sicher. „Wir hoffen, dass sich die Lage bald entspannt und unsere Helfenden unversehrt zurückkehren“, so DRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Betz.

Der Einsatz ist zunächst auf 48 Stunden angelegt.

helfernoerdlingendrk az1

helfernoerdlingendrk az

Einsatz im Hochwassergebiet: Gemeinsam mit dem DRK Kreisverband Hanau haben sich die Helferinnen und Helfer aus dem DRK-Kreisverband Gelnhausen/Schlüchtern auf den Weg nach Nördlingen in Bayern gemacht. Fotos: DRK


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2