Forstamt Hanau-Wolfgang jagt Holzdiebe mit GPS-Trackern

Blaulicht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Diebstahl von Holz im Wald des Forstamtes Hanau-Wolfganges hat laut einer Pressemitteilung seit vergangenem Jahr drastisch zugenommen. Bei den Holzdieben handele es sich hauptsächlich um professionelle Fuhrleute, welche ganze Holzpolter abfahren. Aber auch für Brennholz geeignete Partien stünden im Fokus der Diebe. Um dieser kriminellen Aktivität effektiv entgegenzuwirken, setzt das Forstamt Hanau-Wolfgang nun auf innovative Technologie.



Mit Hilfe von GPS-Trackern soll es möglich werden, Diebe auf frischer Tat zu ertappen und zur Rechenschaft zu ziehen.

"Die Tracker ermöglichen es sowohl Forstbeamten wie Polizei, den genauen Standort des gestohlenen Holzes zu verfolgen. Der Diebstahl von Holz ist eine Straftat und kein Kavaliersdelikt“, erklärt Sebastian Brandenburg, Produktionsleiter des Forstamtes Hanau-Wolfgang. "Durch den Einsatz von GPS-Trackern können wir nun gezielt und effektiv gegen diese Form der Kriminalität vorgehen. Durch den Diebstahl entsteht ein erheblicher wirtschaftlicher Schaden für die Staatskasse des Landes Hessen und somit für alle Bürgerinnen und Bürger."

holzdiebeforstamt az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2