Die beiden DEL-erfahrenen Angreifer Christian Kretschmann und Carter Proft werden auch in der nächsten Saison in Frankfurt spielen. Während Kretschmann erst im vergangenen Spätherbst an den Main wechselte, geht Proft bereits in seine dritte Saison bei den Löwen.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns, Christian Kretschmann und Carter Proft binden zu können. Christian ist fast wie ein Neuzugang für uns und dennoch schon ins Team integriert. Wir haben ihn während der vergangenen Saison als Verstärkung auf der Center-Position geholt. Er ist bereits trotz seines noch recht jungen Alters ein äußerst erfahrener Spieler. Seine große Stärke ist das Unterzahlspiel, was er bereits in seiner Zeit in der DEL eindrucksvoll bewiesen hat. Carter geht bereits in seine dritte Saison bei uns und ist ein absoluter Teamplayer mit gutem Scoring Touch. Dazu bringt er eine gewisse Härte ins Spiel, die für die Gesamtkonstruktion unseres Teams auch eine wichtige Rolle spielt.“

Christian Kretschmann: „Ich bin glücklich, für eine weitere Saison das Trikot der Löwen zu tragen. Es macht Spaß, in einer so top aufgestellten Organisation zu spielen. Ich freue mich insbesondere auf die kommende Saison 2020/2021, da es endlich um den Aufstieg in die DEL geht.“ Carter Proft: „Ich freue mich, auch in der Saison 2020/2021 für die Löwen Frankfurt zu spielen. Die Leidenschaft der Fans in Frankfurt ist wirklich einzigartig und Frankfurt ist mittlerweile zu meiner zweiten Heimat geworden.“

Kretschmann (27) kam aufgrund der anhaltenden Verletzungsmisere der Löwen erst Ende Oktober 2019 nach Frankfurt. Er absolvierte fünf Spiele, ehe auch er sich verletzte. Kretschmann absolvierte in der DEL für Krefeld, Augsburg und Düsseldorf insgesamt 335 Spiele (reguläre Saison und Playoffs) und erzielte dabei 52 Punkte (22 Tore/30 Assists). Außerdem spielte der Angreifer 14 Mal für Krefeld in der Champions Hockey League (1 Tor/1 Assist).

Proft (25) machte bislang 99 Spiele für die Löwen in den vergangenen beiden Spielzeiten. Nachdem er 2018/2019 als Nachverpflichtung gekommen war, steuerte er in 67 Spielen (reguläre Saison und Playoffs) 52 Punkte (18 Tore/34 Assists) bei. In der abgelaufenen Spielzeit kam er verletzungsbedingt auf 32 Einsätze und 19 Punkte (8 Tore/11 Assists). Bevor er nach Frankfurt kam, ging der Deutsch-Kanadier in der DEL für die Grizzlys Wolfsburg und die Adler Mannheim auf Torejagd (28 Spiele) und spielte in der DEL2 bereits für die Ravensburg Towerstars und die Kassel Huskies (194 Spiele).

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner