Anzeige
Anzeige

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir sind froh, dass wir mit Tomas einen offensivstarken Rechtsschützen mit viel Erfahrung für uns gewinnen konnten. Ich habe Tomas seit langem beobachtet, schon vor seiner Zeit in Bremerhaven, als er sehr erfolgreich in Polen und der Slowakei aktiv war. Tomas hat dann den Sprung in die DEL gewagt, wo er zwei eher schwierige Jahre hinter sich hat. Ich bin überzeugt, dass Tomas, wenn er sein Selbstvertrauen zurückgewinnt, für uns in der DEL2, wo er die offensive Rolle bekommen wird, die er für sein Spiel braucht, ein wichtiger Faktor für unsere Offensivabteilung werden kann. Tomas brennt darauf, zu den Löwen zu kommen und arbeitet, jetzt im Sommer, zu Hause in der Slowakei, gemeinsam in einer Trainingsgruppe mit unserem Ex-Spieler David Skokan, hart daran, Mitte August in Top-Verfassung zu unserem Team zu stoßen.“

Tomáš Sýkora: „Ich freue mich sehr darauf, in der nächsten Saison für Frankfurt zu spielen. Mit Franz stand ich schon zum Ende der letzten DEL-Saison, in der ich in Bremerhaven gespielt habe, in Kontakt. Anschließend ging dann alles sehr schnell, wir haben uns geeinigt und den Vertrag geschlossen. Ich bin sehr glücklich, dass das geklappt hat, ich bald für die Löwen und vor einem tollen Publikum in Frankfurt spielen kann. Ich werde mein Bestes geben und dem Team helfen, wo ich kann, damit wir das bestmögliche Ergebnis in den Playoffs und unsere Ziele erreichen!“

Sýkora (30) stammt aus Banska Bystrica in der Slowakei, durchlief die Nachwuchsmannschaften seines Heimatclubs, ehe er in den Spielzeiten 13/14 und 14/15 im Trikot von HK Proprad 92 Punkte erzielte. Zudem wurde er im gleichen Zeitraum in die slowakische Nationalmannschaft berufen. Nach einem Abstecher in die tschechische Liga zu PSG Zlín, zog es Tomáš Sýkora zurück in die slowakische Extraliga. Für HC Banska Bystrica, HK Orange 20, MsHK Zilina, HK Proprad und KH Dukla Trencin absolvierte er insgesamt 308 Spiele und sammelte 148 Punkte. 2017/2018 wechselte er in die polnische Liga, wo er in 119 Spielen 118 Scorerpunkte verbuchte. Erfahrung aus der Champions Hockey League bringt der 1,90 m große und 87 kg schwere Neu-Löwe ebenfalls mit an den Main. Zuletzt stand Sýkora zwei Saisons für die Fischtown Pinguins auf dem Eis und erzielte in 62 Spielen 10 Punkte (6 Tore / 4 Assists).

Die Löwen Frankfurt vermelden einen weiteren Abgang: Kale Kerbashian ist in der kommenden Spielzeit 2021/2022 nicht mehr Teil des Löwen-Teams. Wir bedanken uns Kale für seinen Einsatz und wünschen ihm sportlich wie privat alles Gute für die Zukunft.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2