Pierre Preto stürmt für Frankfurt

Eishockey
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit Pierre Preto kommt ein junges Talent mit DEL-Erfahrung zu den Löwen Frankfurt.

Anzeige
Anzeige

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns sehr, dass sich mit Pierre ein, für sein Alter, bereits sehr erfahrener U24-Spieler entschieden hat, zu uns zu kommen. Pierre ist ein harter Arbeiter und wurde in Mannheim sowie Heilbronn sehr gut ausgebildet. Pierre wird tagtäglich viel Energie und insbesondere Gier nach Weiterentwicklung als auch Erfolg in unsere Mannschaft bringen.“

Pierre Preto: „Ich bin glücklich, jetzt ein Teil des Löwen-Rudels zu sein. Als das Angebot kam, musste ich nicht lange überlegen. Die Löwen Frankfurt sind ein toller Club mit Geschichte und Tradition, welcher definitiv in die erste Liga gehört. Hoffentlich könnt ihr uns in der kommenden Saison wieder, wie gewohnt, im Stadion anfeuern. Für jede Gastmannschaft ist es schwer, in Frankfurt zu spielen - da spreche ich aus eigener Erfahrung, man spielt gefühlt gegen sechs Mann. Die Fans puschen die Mannschaft jedes Mal bis ans Limit und können den Unterschied zwischen Sieg oder Niederlage ausmachen. Ich für meinen Teil werde alles dafür tun, damit die Mannschaft den größtmöglichen Erfolg hat.“

Preto (22) begann das Eishockeyspielen bei den Mad Dogs des EKU Mannheim e.V, schloss sich im Jahr 2008 den Jungadlern Mannheim an, wo er den gesamten Nachwuchsbereich durchlief. In der Saison 2017/18 absolvierte der in Speyer geborene Preto seine ersten Spiele in der DEL, denen weitere Einsätze im Oberhaus des deutschen Eishockeys folgten. Mit der deutschen U20-Nationalmannschaft nahm er im Dezember 2018 in Füssen an der U20-WM (Division IA) teil, bei der den deutschen Eishockey-Junioren die Rückkehr in den Kreis der Top-Nationen gelang. Im Rahmen einer Förderlizenz lief der 1,86 m große Linksschütze bis zur Saison 2020/2021 außerdem 92 Mal für die Heilbronner Falken, den DEL2-Kooperationspartner der erstklassigen Adler Mannheim, auf und konnte insgesamt 14 Tore sowie 13 Assists für sein Team erzielen.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!