EC Bad Nauheim – Der Spielplan spitzt sich zu

Eishockey
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der EC Bad Nauheim ist solide in die Saison gestartet. Momentan rangiert das Team des ehemaligen finnischen NHL-Profis Hannu Järvenpää im Mittelfeld der Tabelle.

Anzeige
Anzeige

Nachdem die Hessen sich nach der Auftaktniederlage gegen Landshut in der Overtime gefangen haben, geht es nun in den kommenden Spielen darum, weiterhin die Weichen für eine erfolgreiche Saison zu stellen, um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten. Insbesondere ein Spiel dürfte die Fans der Roten Teufel bereits jetzt elektrisieren.

Der EC bestreitet seine neunte Zweitliga-Saison in Folge. Nach dem Aufstieg 2014 konnte die Mannschaft aus dem Wetteraukreis den Abstieg stets verhindern. Wie im Eishockey üblich wird der Spielplan in den kommenden Wochen eng getaktet sein. Dabei sind viele knappe und spannende Spiele in dieser Saison zu erwarten. Entsprechend gibt es auch diverse Sportwetten Anbieter mit interessanten Wettmöglichkeiten für die DEL 2.

Ausgeglichene Liga

Dass die Spiele eng sein können, zeigten auch die Duelle zum Saisonauftakt der Bad Nauheimer. Die ersten drei Saisonspiele wurden allesamt mit lediglich einem Tor Unterschied entschieden. Auch die Zwei-Tore-Niederlage im kleinen Derby gegen Kassel kam erst in der Schlussminute, weil man den EC Torwart Bick zugunsten eines weiteren Feldspielers ersetzte und die Nordhessen nach einem gewonnenen Bully ins leere Tor einschieben konnten.

Spielglück wird daher auch ein Faktor für die kommenden Spiele sein, um mit zählbarem Erfolg vom Eis kommen zu können. Die Leistungsdichte scheint beim Blick auf die absolvierten Spiele eng beieinander zu liegen. Deutliche Ergebnisse sind eher die Ausnahme. Dennoch warten noch in diesem Monat hochkarätige Gegner auf Bad Nauheim.

Starke Gegner in den kommenden Wochen

Der Höhepunkt der nächsten Spiele dürfte dabei für Spieler und Fans des EC mit Sicherheit das Derby gegen die Löwen Frankfurt am 29. Oktober sein. Nicht nur der Derby-Charakter, sondern auch die Favoritenrolle der Frankfurter macht die Partie für den EC brisant. Insbesondere die Löwen sorgten in den vergangenen Spielen für die erwähnten Ausnahmen bei den Spielergebnissen und siegten mehrfach deutlich und souverän. Frankfurt dürfte daher voraussichtlich wie in den letzten Jahren um den Meisterschaftstitel mitspielen. Mehr noch: Die Mannschaft aus der Bankenmetropole beantragte vor Saisonbeginn als einzige Mannschaft erfolgreich eine Erstliga-Lizenz und hat damit ein sportliches Aufstiegsrecht, sollten sie Meister werden.

Fünf Tage vorher treffen die Roten Teufel mit den Ravensburg Towerstars zudem auf einen weiteren Gegner, der für viele als Mitfavorit gilt. Der Gegner aus Baden-Württemberg konnte zuletzt 2018/19 den Titel nach Oberschwaben holen.

Lichtblick für die Fans

Auch in der DEL2 vermelden immer mehr Vereine, dass die Hallenauslastung gesteigert werden darf. In das Bad Nauheimer Colonel-Knight-Stadion passen 4.500 Zuschauer, beim letzten Heimspiel gegen die Kassel Huskies waren jedoch nur 3.000 zugelassen. Zudem gelten selbstverständlich nach wie vor die verordneten Hygieneregeln. Einige DEL2-Teams dürfen jedoch bereits jetzt ihre Halle voll auslasten. So vermeldeten die nordhessischen Kassel Huskies beispielsweise bereits Ende September, dass sie nach Absprache mit dem örtlichen Gesundheitsamt wieder vor ausverkauftem Haus spielen dürfen. Vielleicht wird dies den Roten Teufeln in den kommenden Wochen auch ermöglicht, damit die Bad Nauheimer Fans ihre Mannschaft optimal unterstützen können.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2