Das Torhüter-Trio der Löwen Frankfurt komplettiert sich durch die Goalies Bastian Kucis und Jonas Gähr. Die Zusammenstellung eines wettbewerbsfähigen Eishockey-Kaders ist wie ein Hausbau, das Fundament muss stark sein und jeder Stein muss passen. Mit der aktuellen Weiterverpflichtung von Jake Hildebrand haben die Löwen Frankfurt einen weiteren wichtigen Teil dieses Fundamentes gelegt. Die Zusammenarbeit mit Bastian Kucis und Jonas Gähr war von Beginn an langfristig geplant, sodass beide Goalies weiterhin das Löwen-Trikot überstreifen.

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns sehr, dass Jake den Weg in die DEL mit uns geht. Er kam als in Europa weitgehend unbeschriebenes Blatt zu uns, um bei der Erreichung unseres großen Ziels, dem DEL-Aufstieg, zu helfen und um sich zu präsentieren bzw. für höhere Aufgaben zu empfehlen. Mit einer starken Hauptrunde sowie als MVP der Playoffs hat er sich den nächsten Schritt, mit uns in die DEL zu kommen, verdient.“

Jake Hildebrand: „Es begeistert mich, wieder nach Frankfurt zurückkommen zu können. Nach dieser absolut herausragenden Saison habe ich wirklich darauf gehofft! Ich kann es kaum erwarten, die großartigen Frankfurter Fans in der kommenden Saison wiederzusehen.“

Jake Hildebrand (28), spielte bis zu seiner letztjährigen Verpflichtung nach Frankfurt ausschließlich in den USA. In der Saison 2020/2021 zum "Warrior Hockey ECHL Goaltender of the Year" gewählt, waren bei den Florida Everblades seine Fangquote von 92,3% und ein Gegentorschnitt von 2,4 schon sehr sehenswert. Während seiner Einsätze in der DEL2-Hauptrunde fing er 93,03% der auf das Löwen-Gehäuse abgefeuerten Pucks, ließ pro Spiel lediglich 2,01 Gegentore zu – und in den Playoffs toppte er diese Werte nochmals mit einer Fangquote von 94,72% sowie lediglich 19 Gegentoren in den insgesamt zwölf Playoff-Begegnungen. Die Auszeichnung als DEL2-Playoff-MVP 2021/2022 krönte letztendlich eine erfolgreiche Meister-Saison.

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Mit Jake und Basti verfügen wir über zwei Torhüter mit viel Potenzial, die beide darauf brennen, mit ihrem Team in der DEL zu zeigen, dass sie sich auch auf diesem Level nochmal steigern und Top-Leistungen abliefern können. Dazu bleibt uns mit Jonas ein weiterer, noch junger talentierter Torhüter erhalten. In der letzten Saison konnte er in unserem Training und aufgrund der Spiele für unseren Kooperationspartner Krefelder EV81 einen großen Schritt nach vorne machen.“

Kucis (25) gehört seit 2020/2021 fest zum Löwen-Kader. In der abgelaufenen Spielzeit wurde der Linksfänger 18 Mal im Löwen-Gehäuse eingesetzt und hielt dabei 14 Siege „fest“. Indem er 448 von 490 gegnerischen Torschüssen entschärfte (Fangquote 91,43%) sowie seinen Kasten bei drei Shutouts komplett sauber hielt, trug auch er seinen Teil zum Cluberfolg sowie der Tatsache, dass Frankfurt die wenigsten Gegentreffer pro Spiel hinnehmen musste, bei.

Der Jüngste im Trio, U23-Goalie Jonas Gähr, entstammt dem Bietigheimer Nachwuchs, spielte in der U19 und U20 für die Jungadler Mannheim, ehe er sich 2020/2021 den Löwen Frankfurt anschloss. Bisher erhielt der 21-Jährige beim Kooperationspartner Krefelder EV 1981 Eiszeit in der DNL U20- bzw. der Oberliga-Mannschaft. Außerdem wurde der 1,90 m große Schlussmann bereits mehrfach für diverse DEB-Nachwuchsauswahlen nominiert – zuletzt für die deutsche U20-Nationalmannschaft, die Ende 2021 zur IIHF-U20-Eishockey-Weltmeisterschaft nach Edmonton / Kanada flog.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2