Der 20-Jährige hat einen Vier-Jahres-Vertrag bei den Löwen unterschrieben. Der Verteidiger wurde in der vergangenen DEL2-Saison als bester U21-Spieler ausgezeichnet.

Bereits seit Anfang Mai ist der gebürtige Allgäuer in Frankfurt und trainiert mit Teilen des Teams in Frankfurt-Kalbach. „Der Weg, den die Löwen Frankfurt in den kommenden Jahren einschlagen wollen, gefällt mir sehr gut“, sagt der Verteidiger. „Ich finde, der Club hat viel Potenzial für die Zukunft. Letztlich passt für mich das Gesamtpaket. Wir werden ein starkes Team sein, um erfolgreich Eishockey zu spielen. Wir wollen gewinnen.“

Philipp Bidoul hat seine bisherige Eishockey-Laufbahn ausschließlich beim ESV Kaufbeuren verbracht, hatte aber auch schon Einsätze in der Oberliga für Füssen und Memmingen. In den beiden vergangenen Spielzeiten spielte der 183 cm große Bidoul 107-mal für den ESVK in der DEL2.

Daniel Heinrizi, Sportdirektor der Löwen Frankfurt: „Philipp ist ein junger talentierter Verteidiger, der als bester U21-Spieler in der DEL2 ausgezeichnet wurde. Er ist sehr ehrgeizig und läuferisch stark. Für sein Alter spielt er schon sehr abgeklärt. Wir freuen uns, ihn in den nächsten Jahren im Löwen-Rudel zu haben.“


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2