Spider Murphy Gang

32 16 8 – wohl jeder von uns kennt die Nummer von Rosi aus dem Song „Skandal im Sperrbezirk“. Mit diesem Ohrwurm gelang der Spider Murphy Gang 1981 der große Durchbruch: In Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichte die freche Rock-Hymne die vordersten Plätze der Charts.

Seither sind die bayerischen Rock’n’Roller nicht mehr aus der deutschsprachigen Musikszene wegzudenken. Und ihre energiegeladenen Konzerte versprechen auch nach vier Jahrzehnten noch immer nur das eine: Party pur! Im November 2007 wird die Spider Murphy Gang erstmals neben anderen großen bekannten Namen wie den Beatles oder den Rolling Stones auf der Webseite von Chuck Berry offiziell als „Covered Berry“ benannt und als Vertreter von Chuck Berrys Art des Rock’n’Roll gewürdigt. Neben den Scorpions sind die Spider Murphy Gang damit die einzigen dort gelisteten deutschen Interpreten. Im Jahr 2017 feiert die Spider Murphy Gang ihr 40-jähriges Bandjubiläum. Der echte Spider Murphy war übrigens Saxofonist in Elvis Presleys berühmter „Jailhouse Rock“-Band und so wird auch klar, woher die musikalischen Einflüsse in den Anfangsjahren kamen.

Die Veröffentlichung von Hits wie „Skandal im Sperrbezirk“ ist nun schon mehr als 25 Jahre her – aber die Live-Konzerte der Band sind immer noch packende Performances einer exzellenten Band, die den Rock’n’Roll im Blut hat – und in den Fingern.