Land fördert neue Mietwohnungen

Frankfurt
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einem Darlehen von circa 900.000 Euro und einem Finanzierungszuschuss von circa 360.000 Euro beteiligt sich das Land am Bau von sieben Wohnungen für Mieter mit geringem Einkommen in Frankfurt.

Dies teilte Wirtschafts- und Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Dienstag mit. Die Gesamtkosten des Projekts der Frankfurter Wohnungsbaugesellschaft ABG betragen rund 6,6 Mio. Euro. Die Stadt Frankfurt gewährt Darlehen in Höhe von insgesamt 1,2 Millionen Euro und leistet Zuschüsse von insgesamt rund 1,1 Millionen Euro.  

Das Vorhaben in der Siegener Straße 69 b-c umfasst 29 Wohnungen. Die sieben geförderten Sozialwohnungen werden für 4,66 Euro je Quadratmeter ohne Betriebskosten vermietet. Sie haben zwei oder vier Zimmer-Wohnungen und sind mit Balkon oder Terrasse ausgestattet. Ein energiesparendes Heizsystem mit Luft-Wärmepumpe und Gas-Brennwertgerät ist geplant. Das Flachdach erhält eine klimafreundliche extensive Begrünung.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2