Bahn-Mitarbeiter rettet 16-Jährigen

Frankfurt
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein Bahn-Mitarbeiter hat am Montag, 20. September 2021, einen 16-Jährigen davon abgehalten, in Rödelheim vor eine S-Bahn zu springen.

Anzeige
Anzeige

Um kurz nach 12 Uhr bemerkte ein Bahn-Mitarbeiter einen 16 Jahre alten Jugendlichen, der einen Bereich der Eschborner Landstraße vor einem Gleisbett auf- und abging. Plötzlich legte der 16-Jährige sein Mobiltelefon in einer Grünfläche ab und entfernte sich einige Meter. Als sich eine S-Bahn näherte, rannte der Jugendliche unvermittelt in Richtung der Gleise los. Dem Mitarbeiter der Bahn gelang es noch, den 16-Jährigen mit einem beherzten Griff festzuhalten, bevor dieser die Gleise erreichen konnte. Er brachte ihn schließlich zu Boden. Als die Bahn beide passierte, verständigte der Mann die Polizei. Sowohl der suizidale Jugendliche, als auch der Mann blieben glücklicherweise unverletzt.

Die selbstlose, reaktionsschnelle Handlung des Bahn-Mitarbeiters rettete dem Jugendlichen, der später in eine psychiatrische Klinik verbracht wurde, vermutlich das Leben.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!