Notwendig waren nach einsetzendem Schneefall umfangreiche Enteisungsmaßnahmen an Flugzeugen.

Die dadurch bedingten Verzögerungen führten dazu, dass die Hessische Luftaufsicht insgesamt 22 Ausnahmegenehmigungen für Abflüge im Zeitraum zwischen 23.00 und 23.59 Uhr erteilte. Anfliegender Flugverkehr war nicht betroffen – die letzte Landung erfolgte um 22.53 Uhr (Lufthansa Cargo 8225 aus Guadalajara); der letzte Start war der Flug Lufthansa 778 nach Singapur um 23.59 Uhr Ortszeit.

Aufgrund des hohen Enteisungsbedarfs konnten nicht alle Flugzeuge rechtzeitig enteist werden: Zwei Fracht- sowie sechs Passagiermaschinen mussten jeweils zur Parkposition zurückkehren, da deren Abflüge erst nach Mitternacht erfolgt wären. Davon betroffen waren mehr als 1.200 Passagiere.

Am Flughafen gelten zwischen 23.00 und 5.00 Uhr Nachtflugbeschränkungen. Verspätete Maschinen mit planmäßiger Ankunft vor 23.00 Uhr dürfen bis 24.00 Uhr landen, sofern sich Verspätungsgründe nicht aus der Flugplangestaltung ergeben. Verspätete Starts sind bis 24.00 Uhr möglich, sie bedürfen jeweils einer gesonderten Genehmigung. Kriterium hierbei ist, dass Verspätungsgründe außerhalb des Einflussbereichs der jeweiligen Fluglinie liegen. 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2