„7 Wochen ohne...“: Fastenaktion in der KSF

Freigericht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„7 Wochen ohne….“ , so lautete das Motto der Fastenaktion in der Ansprechbar der Kopernikusschule Freigericht.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

fastenakionksf.jpg

Immer montags und freitags machten sich die interessierten Schülerinnen und Schüler zusammen mit Sabine Fritz und Alexandra Pinkert vom Schulseelsorgeteam Gedanken zu aktuellen Themen wie Fastenzeit, Lügen, Klimawandel und die Zukunft.

So überlegten die Schülerinnen und Schüler, ob man immer die Wahrheit sagen müsse, was man tun kann, um unsere Erde zu schützen oder worauf man verzichten kann bzw. von welchen Dingen man viel zu viel hat. Auch das neue misereor-Hungertuch, das in der Fastenzeit in der Ansprechbar hängt, war Thema der „Gestalteten Pausen“. Das Experiment „5 Minuten ohne Worte“, das in einer der Pausen durchgeführt wurde, fiel einigen Schülern ziemlich schwer, während andere diese besondere Zeit der Stille sehr gut genießen konnten.

Das Schulseelsorgeteam gestaltet besondere Zeiten im Jahr auch in der Schule und macht so auf die Fastenzeit, Adventszeit und besondere Feste und Traditionen im Jahreskreis aufmerksam. „Uns ist es wichtig, besondere Zeiten mit den Schülern zu feiern und sie zu erklären, denn es ist nicht mehr selbstverständlich, dass alle die Bedeutung unserer religiösen Feste kennen“, so Schulseelsorgerin Pinkert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS