Doppelte Auszeichnung für die Kopernikusschule

Freigericht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Rahmen einer Feierstunde in den Gebäuden der K+S Aktiengesellschaft in Kassel wurden hessenweit 19 Schulen zum ersten Mal mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet – darunter auch die Kopernikusschule Freigericht.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

zertifiziksf.jpg

Die Ehrung steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz. Die „MINT-freundlichen Schulen“ werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgeber-vereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess. Für die Delegation der Kopernikusschule, die aus Schulleiter Ulrich Mayer, dem Fachbereichsleiter des mathematisch-naturwissenschaftlichen Aufgabenfeldes, Olaf Sailer, sowie den Fachsprechern der naturwissenschaftlichen Fächer bestand, war es damit noch nicht vorbei.

Auch die Bewerbung als „Digitale Schule“ hat die Jury überzeugt. Sie verlieh der Kopernikusschule neben zehn weiteren hessischen Schulen auch das Signet „Digitale Schule“. Der Kriterienkatalog für dieses Signet beinhaltet fünf Module, die sich an der KMK-Strategie für „Digitale Bildung“ orientieren und von Fachexperten und Wissenschaftlern entworfen wurden. In seiner Festrede erklärte Prof. Dr. Hannes Federrath, Präsident der Gesellschaft für Informatik: „Eine von Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung geprägte Welt bedarf eines umfassenden Bildungsverständnisses, das technische, gesellschaftliche und anwendungsbezogene Perspektiven gleichermaßen mit einbezieht. Die Auszeichnung ‚Digitale Schule‘ reflektiert diesen Ansatz. Es ist erfreulich zu sehen, wie viele Lehrkräfte und Schulleitungen mit ihrem Engagement dazu beitragen, das von uns ausgezeichnete Bildungsverständnis zu etablieren.“

Für die Weiterentwicklung der MINT-Fächer an der Kopernikusschule sind die beiden Auszeichnungen sowohl Bestätigung für die geleistete Arbeit als auch Ansporn, die Neugier der Schülerinnen und Schüler für mathematische, naturwissenschaftliche und technische Fragestellung weiter durch anspruchsvollen Unterricht und eine Vielzahl außerunterrichtlicher Projekte zu unterstützen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner