Job-Interview an der Kopernikusschule

Freigericht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Kompetenzen entdecken - Potentiale nutzen - Berufswahl gestalten" – unter diesem Motto stand dieser Tage eine Veranstaltung im Rahmen der Berufsorientierung des Kompetenzfeststellungsverfahrens KomPo7 für die Jahrgangsstufe 7 der Realschule und der Hauptschule an der Kopernikusschule Freigericht.

Mit Hilfe des Verfahrens soll herausgefunden werden, wo die beruflichen Interessen der Schülerinnen und Schüler liegen. Es dient gleichzeitig als Vorbereitung auf das Berufsorientierungspraktikum im Jahrgang 8.

Von der Firma Engelbert Strauss waren Auszubildende an die Kopernikusschule gekommen, um den Berufsbilder vorzustellen und um den Schülerinnen und Schülern alle Fragen zum Schülerpraktikum, zur Bewerbung, der Ausbildung und den Berufschancen zu beantworten. Sie berichteten zudem aus ihrem Arbeitsalltag bei Engelbert Strauss und von ihren Ausbildungsvorteilen. Das in Biebergemünd beheimatete Versand- und Einzelhandelsunternehmen für Berufsbekleidung bietet sowohl kaufmännische Berufe und Berufe im Logistikbereich als auch viele kreative Berufsfelder wie Gestaltung für visuelles Marketing. Auch duale Studiengänge sind möglich. Teamgeist, Engagement sowie gute Sozial- und Arbeitsverhaltensnoten sollten zukünftige Azubis mitbringen, erklärten die Referentinnen.

In diesem „Job-Interview", das von Christina Dauth und Nadine Happ organisiert wurde, konnten die Schülerinnen und Schüler den Vertretern aus der Wirtschaft zu den Themen Ausbildung und Beruf direkt befragen und so einen ersten direkten Einblick in die Berufswelt erhalten und sich über ein Schülerpraktikum informieren.

jobinterksf az