Anzeige
Anzeige
Anzeige


Sage und schreibe 370 Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule Freigericht stellten sich 75 Minuten den Herausforderungen des kniffligen Multiple Choice Tests. Die Nachwuchs-Mathematiker der Jahrgänge 5 bis 10 hatten mit einer Kombination aus mathematischem Denken, Kombinationsfähigkeit, Ausdauer und Konzentration die gestellten Aufgaben zu lösen. Für die Klassen 5 und 6 der Kopernikusschule ist der alljährliche Test verpflichtend, alle anderen Klassen nahmen freiwillig teil.

Unter allen Teilnehmern, die jeweils eine Urkunde und ein kleines Knobelspiel erhalten, konnte die Organisatorin des Wettbewerbs an der Kopernikusschule, Ute Dohn, zusammen mit Schulleiter Ulrich Mayer nun neun Schülerinnen und Schüler ganz besonders auszeichnen. Unter allen 850.000 Teilnehmern aus mehr als 12.000 Schulen in Deutschland erreichten diese so viele Punkte, dass ihr Einsatz und Erfolg im bundesweiten Vergleich mit einem Sachpreis belohnt wurde. Den 2. Preis erhielten Julius Götz, Lenny Reutzel und Lucian Herzog, 3. Preise gingen an Nele Käßler, Enna Lauer und Hannes Speiser. Gleich zwei T-Shirts für den weitesten Känguru-Sprung, d.h. die meisten richtig gelösten Aufgaben hintereinander, gingen an Hanna Sona und Mathilda Eitz.

ksfkaenguruh az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2