Kopernikusschule Freigericht: Haupt- und Realschuljahrgänge verabschiedet

Freigericht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

23 Hauptschülerinnen und Hauptschüler sowie 166 Realschülerinnen und Realschüler wurden an der Kopernikusschule Freigericht feierlich verabschiedet. Schulleiter Ulrich Mayer lobte die Jugendlichen für ihre Leistungen und betonte die Herausforderungen, denen sie etwa während der Pandemie begegneten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


Von 25 Prüflingen bestanden 23 die Hauptschulabschlussprüfungen, 13 davon den qualifizierenden Hauptschulabschluss. Bei den Realschülerinnen und Realschülern bestanden 166 von 176, wobei zweimal die Bestnote 1,0 erreicht wurde. Der Notendurchschnitt lag bei 2,56. 110 Schülerinnen und Schüler, also deutlich mehr als zwei Drittel, haben einen qualifizierenden Realschulabschluss erworben. Das bedeutet, dass der Durchschnitt in den Kernfächern 3,0 oder besser sein muss, ebenfalls der Durchschnitt in den weiteren Fächern. Man hat damit eine Zulassung für eine gymnasiale Oberstufe bzw. ein berufliches Gymnasium in der Tasche und kann bis zum Abitur gelangen. Direktor Mayer hob insbesondere jene hervor, die ohne Deutschkenntnisse an die Schule kamen und nun ihren Abschluss feierten. Er sprach aber auch über die negativen Entwicklungen während der Schulzeit, wie erhöhte Bildschirmzeiten, Cybermobbing und problematische Verhaltensweisen, die das Schulpersonal stark forderten. Er mahnte zu mehr Zivilcourage und Respekt.

Der Schulelternbeirat, vertreten durch Ivonne Engelhardt und Susanne Birkenstock, sowie die Schülervertreterinnen Tara Gräf, Larisa Popa und Dilara Suffa-Friedel überbrachten herzliche Glückwünsche. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Hanin Douki am Klavier, Anas Chawkan mit einem arabischen Lied und der Schulband mit „Beggin“ und „Shut up and Dance“. Aus den Händen ihrer Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sowie Kerstin Schmeckthal, als stellvertretende Schulleiterin auch für den R-Zweig verantwortlich, und Isabelle Pabst, der neu beauftragten Leiterin des H-Zweigs, erhielten die Schülerinnen und Schüler schließlich ihre Abschlusszeugnisse.

ksfjahrgaengehauptreal az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2