Vor 1.888 Zuschauern im Donaustadion erzielte Morina den goldenen Treffer für die Gastgeber. Zum Auftakt der Rückrunde in der Regionalliga Südwest stellte Interimstrainer Steven Kessler im Vergleich zum letzten Ligaspiel beim FC Gießen Schikora, Campagna und Reinhard anstelle von Ikpide, Vetter und Rodas in die Startformation der Kickers.

Die Gastgeber kamen von Beginn an besser ins Spiel und erarbeiteten sich Chancen. So in der 13. Minute, als OFC-Torhüter Draband nur mit Mühe einen Distanzschuss parieren konnte. In der 32. Minute dann der Führungstreffer der Hausherren. Ein Zuspiel vom linken Flügel in die Mitte verwertete Morina zum 1:0.

In der zweiten Halbzeit sollte mit den Einwechslungen von Lemmer und Hecht-Zirpel die Offensivabteilung des OFC verstärkt werden. In der 62. Spielminute war es dann aber zunächst wieder Morina, dessen Schuss von der Strafraumgrenze nach einer Parade von Draband am Pfosten landete. In der letzten Minute der Nachspielzeit hatten die Kickers noch die Möglichkeit das Spiel auszugleichen, doch Ulms Keeper Ortag konnte den Kopfball von Weil aus fünf Metern Entfernung abwehren. Es blieb beim leistungsgerechten knappen Sieg für die Ulmer Spatzen.

Ihr nächstes Spiel absolvieren die Kickers am kommenden Sonntag gegen den SC Freiburg II. Anstoß im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist um 14 Uhr.

Offenbacher Kickers: Draband, Campagna, Weil, Daghfous, Pyysalo (46. Lemmer), Schikora (79. Shala), Albrecht, Reinhard (46. Hecht-Zirpel), Marcos, Lovric, Hartmann.

Torschütze: 1:0 Morina (32.)

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner