OFC am Samstag bei Spitzenreiter Freiburg II

Regionalliga Südwest
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am siebten Spieltag der Regionalliga Südwest treten die Offenbacher Kickers an diesem Samstag beim SC Freiburg ll an.

Spielbeginn im Möslestadion ist um 14.30 Uhr.

Nach dem 1:1-Unentschieden am Dienstagabend im Spitzenspiel gegen den TSV Steinbach Haiger wartet auf den OFC gleich die nächste schwere Aufgabe. Die U23 des SC Freiburg ist durch den deutlichen 5:0-Auswärtssieg am Mittwoch bei der SG Sonnenhof Großaspach mit 13 Punkten aus fünf Spielen neuer Tabellenführer der Regionalliga Südwest. Die Kickers haben ihrerseits bislang aus ebenfalls fünf Spielen elf Zähler gesammelt und stehen mit dieser Ausbeute nur drei Ränge hinter den Breisgauern auf dem vierten Tabellenplatz.

In der vergangenen Spielzeit gewann der OFC durch einen Treffer von Schikora in letzter Sekunde mit 2:1 bei der U23 des Bundesligisten. Auch die Begegnung der Rückrunde konnten die Kickers vor 4.107 Zuschauern im Sparda-Bank-Hessen-Stadion mit 3:1 für sich entscheiden.

Lucas Albrecht: "In der ersten Halbzeit gegen den TSV Steinbach Haiger waren wir sehr dominant. Durch das schnelle Gegentor und die rote Karte haben sich die Umstände im zweiten Durchgang aber geändert. Am Ende mussten wir mit dem Unentschieden zufrieden sein. Wir fahren nach Freiburg um dort zu gewinnen, auch wenn es nicht einfach wird. Ich bin sehr optimistisch."

Angelo Barletta (OFC-Cheftrainer): "Ich war gestern in Großaspach, die SG Sonnenhof hatte gegen Freiburg nicht den Hauch einer Chance. Der SC Freiburg stand vor der Saison auf keinem Zettel, aber U23-Teams sind immer abhängig vom Jahrgang. Die Mannschaft wirkt sehr homogen, ist zielstrebig, schießt viele Tore und spielt guten Fußball. Wir haben aber ein, zwei Ideen, dem entgegenzuwirken."

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!