OFC punktet in Stuttgart

Regionalliga Südwest
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Samstag gastierten die Offenbacher Kickers bei der U21 des VfB Stuttgart.

Das turbulente Spiel im Robert-Schlienz-Stadion endete 2:2. Serkan Firat erzielte den hochverdienten Ausgleich für den OFC erst in der vierten Minute der Nachspielzeit. Im Vergleich zum 1:0-Heimerfolg gegen den FC Gießen unter der Woche nahm Cheftrainer Angelo Barletta eine Veränderung in der OFC-Startelf vor: Serkan Firat begann für Marcell Sobotta (Bank).

Beide Mannschaften begannen aktiv, in der 3. Minute musste Stephan Flauder erstmals eingreifen und klärte vor dem einschussbereiten Sökler. In der Folge übernahmen die Kickers die Spielkontrolle und kamen zu einer guten Chance durch Mathias Fetsch. Stuttgart wurde fast ausschließlich durch Kontersituationen gefährlich. So auch in der 18. Minute, als Förster aus dem Stuttgarter Bundesliga-Kader einen Konter über links überlegt zum 1:0 für die Hausherren abschloss.

Anschließend kam der OFC immer besser in die Partie und erarbeitete sich eine Vielzahl bester Chancen. So konnte sich der Stuttgarter Keeper mehrmals auszeichnen und klärte Abschlüsse von Fetsch und Firat zur Ecke. Tunay Deniz scheiterte zunächst mit einem direkt aufs Tor gezogenen Eckball an der Latte, anschließend schoss Malte Karbstein knapp über das Tor. In der 29. Minute setzte Tim Dierßen kurz vor dem Stuttgarter Strafraum zum Dribbling an und konnte knapp außerhalb des Strafraums nur mit einem Foul gestoppt werden. Mit dem fälligen Freistoß scheiterte Deniz erneut am glänzend aufgelegten Stuttgarter Keeper Hornung. Kurz vor der Pause wurden zwei weitere Offenbacher Schüsse erst auf der Linie geklärt. Direkt vor dem Pausenpfiff zog Deniz erneut einen Eckball direkt auf das Stuttgarter Gehäuse, diesmal stand der Pfosten einem Torerfolg im Weg. Somit ging es mit einem aus OFC-Sicht unverdienten Rückstand in die Kabinen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs waren die Stuttgarter zunächst besser auf den OFC eingestellt: Erst in der 64. Minute kamen die Kickers das nächste Mal gefährlich vor das Tor der Hausherren. In der Folge kam der OFC aber wieder zu Chancen im Minutentakt: Fetsch köpfte an die Latte, Bojaj vergab aus kurzer Distanz. In der 67. Minute war es dann schließlich so weit: Ein Eckball von Firat rutschte zu Malte Karbestein durch, der zum mehr als verdienten Ausgleich einköpfte.

Nur fünf Minuten später dann aber die kalte Dusche: Flauder parierte einen Schuss des auffälligen Förster, Pasalic traf aus der Distanz zur erneuten Stuttgarter Führung. Nach diesem Nackenschlag warf der OFC alles nach vorne, Zählbares kam allerdings zunächst dabei nicht heraus. In der vierten Minute der Nachspielzeit spielte Zieleniecki den Ball nach einem Freistoß zu Firat zurück, der aus gut zwanzig Metern abzog - der vielumjubelte und hochverdiente Ausgleich.

Die nächste Partie in der Regionalliga Südwest steht für den OFC am Freitag an. Zum 12. Spieltag empfangen die Kickers dann den TSV Schott Mainz. Anpfiff im Kommt-Gesund-Wieder-Stadion ist um 19:30 Uhr.

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach: Stephan Flauder, Tim Dierßen, Sebastian Zieleniecki, Marco Fritscher (46. Francesco Calabrese), Serkan Firat, Malte Karbstein, Tunay Deniz, Florent Bojaj, Mathias Fetsch (73. Elia Soriano), Davud Tuma (55. Marcell Sobotta), Ronny Marcos

Tore:

  • 1:0 Förster (18.)
  • 1:1 Karbstein (67.)
  • 2:1 Pasalic (72.)
  • 2:2 Firat (90.+4)
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!