OFC gewinnt gegen Ulm und ist jetzt Zweiter

Regionalliga Südwest
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Samstagmittag empfing der OFC den SSV Ulm 1846 Fußball im Stadion am Bieberer Berg. Durch das Tor von Maik Vetter (28.) gewannen die Kickers mit 1:0.

In einem physisch hart durchkämpften Duell starteten beide Mannschaften von Beginn an gut in die Partie. Die erste große Chance des Spiels hatte Rochelt in der zwölften Spielminute, Marcos konnte den abgefälschten Ball nur noch auf der Torlinie klären. Für den OFC köpfte Soriano sechs Minuten später nur knapp rechts am Tor vorbei. In der 28. Minute dann der Treffer: Vetter schoss den Ball mit seinem linken Fuß wuchtig in den linken Winkel des gegnerischen Tors.

In der 33., 35. und 38. Minute erhielten Karbstein, Deniz (im nächsten Spiel gesperrt) und Bojaj nach diversen Fouls die gelbe Karte. Im Laufe der zweiten Halbzeit kamen Huseinbasic, Fetsch, Dierßen und Sobotta für Bojaj, Soriano, Albrecht und Firat in die Partie. Die Ulmer drängten vermehrt auf den Ausgleich konnten aber keine gefährlichen Torchancen kreieren. Am Ende des spannungsgeladenen Spieles gewann der OFC leistungsgerecht mit 1:0.

Sein nächstes Spiel bestreiten die Offenbacher Kickers am kommenden Samstag gegen den FC Gießen. Anstoß im Gießener Waldstadion ist um 14 Uhr.

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach: Stephan Flauder, Sebastian Zieleniecki, Maik Vetter, Serkan Firat (73. Marcell Sobotta), Malte Karbstein, Tunay Deniz, Elia Soriano (54. Mathias Fetsch), Florent Bojaj (54. Denis Huseinbasic), Davud tuma, Lucas Albrecht (62. Tim Dierßen), Ronny Marcos

Tor: 1:0 Maik Vetter (28.)

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!