Die Mannschaft von Cheftrainer Sreto Ristic setzte sich am heutigen Nachmittag mit 2:1 bei der SV Elversberg durch. Vor 2.096 Zuschauern in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde erzielten Hermes sowie Bozic in der Nachspielzeit die Treffer für den OFC.

Bei schönem Sommerwetter lieferten sich die beiden Mannschaften im ersten Durchgang eine offene und temporeiche Partie mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Auch wenn der OFC bis zum Pausenpfiff ein leichtes Chancenplus verzeichnete, war das torlose Unentschieden zur Halbzeit leistungsgerecht.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag: Erst drei Minuten waren gespielt, als Hermes ein langes Zuspiel aus dem Mittelfeld zum Führungstreffer der Kickers verwertete. Im Anschluss dominierte der OFC das Geschehen, Hermes vergab jedoch nach 54 Minuten die beste Gelegenheit, auf 2:0 zu erhöhen. Mitten in der Offenbacher Drangphase zeigte Schiedsrichter Brombacher nach einem Konter der Gastgeber auf den Elfmeterpunkt, Dacaj verwandelte den Strafstoß zum Ausgleich. Als alles bereits auf ein Remis hindeutete, gelang dem eingewechselten Bozic in der letzten Minute der Nachspielzeit nach einem Freistoß doch noch der von den 350 mitgereisten Fans der Offenbacher vielumjubelte Siegtreffer für den OFC.

Am kommenden Samstag empfangen die Offenbacher Kickers den SSV Ulm 1846 Fußball im Rahmen des 4. Spieltags der Regionalliga Südwest. Spielbeginn im Stadion am Bieberer Berg ist um 14 Uhr.

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach: Flauder, Breitenbach, Zieleniecki, Karbstein, Marcos, Deniz (81. Bojaj), Okungbowa, Hermes (81. Stark), Huseinbasic, Firat (71. Ramaj), Soriano (62. Bozic).

Tore:

0:1 Hermes (48.)
1:1 Dacaj (65. Foulelfmeter)
1:2 Bozic (94.)


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2