Die Begegnung wird um 14 Uhr im Stadion am Bieberer Berg angepfiffen.

Nach dem 4:2-Auswärtserfolg am vergangenen Wochenende beim VfB Stuttgart ll ist der OFC mit 73 Zählern weiter Tabellendritter. Der FSV Frankfurt erreichte zuletzt ein 1:1 gegen den designierten Aufsteiger SV Elversberg und kommt mit 39 Zählern als Tabellenfünfzehnter zum „kleinen Mainderby“ nach Offenbach.

In der laufenden Spielzeit trafen die beiden Mannschaften bereits zweimal aufeinander. Im Punktspiel der Hinrunde setzten sich die Kickers mit 2:0 am Bornheimer Hang durch. Auch im Halbfinale des Hessenpokals behielt der OFC vor zwei Wochen auf dem Bieberer Berg mit einem deutlichen 4:0 die Oberhand.

Eintrittskarten für die Partie gegen den FSV Frankfurt können im Online-Ticketshop (https://www.eventimsports.de/ols/ofc/de/tageskarten/channel/shop/index), im Fanshop sowie an den Tageskassen erworben werden.

Davud Tuma: "Auch wenn es gegen den FSV rein rechnerisch nicht mehr um viel geht, gilt es doch für jeden Einzelnen noch mal alles abzurufen. Es ist ein kleines Derby und so sollte man es auch angehen und noch mal alle Grundtugenden reinwerfen."

Sreto Ristic (OFC-Cheftrainer): "Als der FSV bei uns zuletzt hier im Pokal gespielt hat, haben sie personell doch ein wenig experimentiert. Ich denke, das wird am Samstag eine ganz andere Sache. Sicher wollen sie sich noch mal revanchieren. Wir jedoch wollen unser Heimspiel gewinnen."


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2