Jonathan de Guzman verlässt Eintracht Frankfurt

Fußball-Nachrichten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt und Mittelfeldspieler Jonathan de Guzman einigen sich darauf, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Nach Gelson Fernandes und Marco Russ, die beide ihre Karriere beenden werden, verlässt mit Jonathan de Guzman ein dritter Routinier den Verein – mit noch unbekanntem Ziel. Der 32-jährige Niederländer mit kanadischen Wurzeln wechselte vom SSC Napoli nach Frankfurt, errang gleich in seiner ersten Saison den DFB-Pokal und stand im Finale gegen den FC Bayern München in der Startelf. Insgesamt kam der zentrale Mittelfeldspieler in drei Jahren auf 67 Pflichtspiele, vor allem verletzungsbedingt entfallen dabei lediglich neun auf die laufende Saison. Seine prägendste Spielzeit mit dem Adler auf der Brust war 2018/19, als er 28 Mal im deutschen Oberhaus zum Einsatz kam und auf dem Weg ins Halbfinale der UEFA Europa League neun Partien bestritt.

Gerade weil der WM-Dritte von 2014 in seiner bunten Vita insgesamt acht Vereine stehen hat, sind seine Abschiedsworte umso höher einzuordnen: „Eintracht Frankfurt wird mir nicht nur wegen der sportlichen Erfolge, sondern auch wegen der großartigen Stimmung im Stadion und Moral innerhalb der Mannschaft in so guter Erinnerung bleiben wie kein Verein zuvor. Ich bin dankbar für drei ereignisreiche Jahre in denen der Pokalsieg und die Europacupfeste absolute Highlights waren. Eintracht Frankfurt ist ein außergewöhnlicher Verein!“

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!