FSV Frankfurt testet gegen Aschaffenburg

Fußball-Nachrichten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der FSV Frankfurt hat am Samstag ab 14 Uhr den Bayern Regionalligisten Viktoria Aschaffenburg zum ersten Vorbereitungsspiel der Saison 2020/2021 zu Gast.

Gespielt wird in der heimischen PSD Bank Arena – vor Zuschauern.

Bei diesem Vorbereitungsspiel wird der FSV Frankfurt auch sein erarbeitetes Hygiene- und Zuschauerkonzept für den Spielbetrieb testen. Dafür öffnet der Fußballsportverein die Haupttribünen Blöcke A und B und bietet maximal 95 Sitzplatztickets an. Ein Ticket gibt es für fünf Euro. Die Tickets gibt es über den FSV Online-Ticketshop oder bei einer Abholung bis Freitag 16 Uhr auf der FSV-Geschäftsstelle. Alle Tickets werden personalisiert und am Eingang zum Stadion mit dem jeweiligen Personalausweis abgeglichen.

Für die Besucher gelten, wie auch für die Spieler, Betreuer und Mitarbeiter der beiden Vereine, strenge Hygieneregeln. Der FSV Frankfurt bittet seine Fans darum diese einzuhalten. Auf dem Stadiongelände besteht eine Maskenpflicht! Ohne das Tragen einer Maske auf dem Gelände kann kein Zutritt gewährt werden. Die Maskenpflicht gilt auch auf dem Weg zum Sitzplatz, beim Gang zu den Toiletten oder am Verpflegungsstand sowie an der Warteschlage zum Eingang zum Stadion. Einzig am Sitzplatz selbst kann die Maske abgenommen werden. Die Verpflegung am Spieltag übernimmt der „Handkäs‘ Shop“. Dieser befindet sich auf dem Vorplatz der PSD Bank Arena. Nur hier dürfen Speisen gekauft und konsumiert werden. Ein Verzehr von Speisen im Stadion ist nicht erlaubt. Getränke können auch im Stadion getrunken werden.

Die Sitzplätze haben alle den nötigen Abstand von 1,5 Metern zum nächsten Besucher. Personen aus denselben Haushalten können momentan noch nicht nebeneinandergesetzt werden. Jeder Besucher hat auf der Tribüne den Mindestabstand einzuhalten. Bei Nichteinhalten der Hygiene- und Abstandsregeln behält sich der FSV Frankfurt vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und Platzverweise zu erteilen.

Patrick Spengler, Geschäftsführer FSV Frankfurt: „Wir haben für den Spielbetreib der Regionalliga ein gutes Hygienekonzept entwickelt, um vor Zuschauern spielen zu können. Dafür ist es aber notwendig, dass die Zuschauer unser Konzept mittragen und umsetzen. Das Vorbereitungsspiel gegen Aschaffenburg ist für uns die perfekte Möglichkeit unser Konzept unter Realbedingungen zu testen. Am allermeisten freuen wir uns aber nur, dass endlich wieder Fußball in unserer PSD Bank Arena gespielt werden kann.“

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner