Der 31-jährige Mittelstürmer spielte bereits in der Saison 2012/13 für den OFC. Über die Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Nach seiner Zeit am Bieberer Berg trug der 1,89 Meter große Angreifer das Trikot des FC Augsburg, von Energie Cottbus, Dynamo Dresden und Holstein Kiel. In seinen drei Spielzeiten beim Halleschen FC erzielte Fetsch zuletzt in 85 Punktspielen in der 3. Liga 17 Treffer und bereitete sieben Tore vor.

Im Laufe seiner bisherigen Karriere kam der ehemalige U19- und U20-Nationalspieler zudem auf einen Einsatz in der 1. Bundesliga sowie auf 29 Partien in der 2. Bundesliga.

Thomas Sobotzik (OFC-Geschäftsführer): "Nachdem verletzungsbedingt eine langfristige Lücke im Sturmzentrum entstanden ist, hielten wir nach jemandem Ausschau, der in der Lage ist, sofort zu helfen. „Fetschi“ steht voll im Saft, kennt schon sowohl den Verein mit seinen Fans als auch das Umfeld und war trotz laufendem Vertrag in Halle sofort Feuer und Flamme für unser Projekt."

Matthias Fetsch: "Ich freue mich wieder hier beim OFC zu sein. Es ist eine reizvolle Aufgabe, mit dieser Mannschaft Erfolg anzustreben und große Ziele zu erreichen. Ich hoffe, dass ich meine Erfahrung und meine Qualität bestmöglich für das Team einsetzen kann. Aber jetzt freue ich mich erstmal auf viele neue Kollegen und einen intensiven Austausch."

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!