Benjamin „Benny“ Weber neuer Cheftrainer in Hüttengesäß

Fußball-Nachrichten
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Suche nach einem neuen Übungsleiter in Hüttengesäß ist kurz vor dem Ende der aktuellen Fußballsaison beendet. Nachdem die Sportvereinigung in der Winterpause die erste Mannschaft aus der Kreisoberliga Hanau vom Spielbetrieb abgemeldet hatte, stand nach der Neuaufstellung des Vorstandes auch die sportliche Neuaufstellung auf dem Plan. Durch den Rückzug aus der KOL war der sportliche Abstieg in die Kreisliga A regelkonform besiegelt.

Der neue Vorstand entschied sich allerdings aus sportlichen und auch finanziellen Gründen für den freiwilligen Rückzug in der Kreisliga B Hanau. Für den Neustart der ersten Mannschaft in der B-Liga konnte man nun mit Benny Weber einen ambitionierten Trainer gewinnen. „Mit Benjamin haben wir einen durchaus erfahrenen Fußballer gewinnen können“, so Michel Kraus, Leitung Spielbetrieb. „Er hat selbst viele Jahre hochklassig gespielt, bringt aber durch seine langjährige Tätigkeit als sportlicher Leiter auf beiden Seiten der Barriere große Erfahrung mit, was uns als Verein mit Sicherheit beim Neuanfang helfen wird. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Benny.“

Benjamin Weber ist wahrlich kein Unbekannter im Fußballkreis Hanau. Er spielte mit der SG Bruchköbel lange Zeit selbst hochklassigen Fußball, ehe er zum VfR Hainchen wechselte. Dort ließ er später seine aktive Karriere ausklingen und wechselte anschließend in die Position des sportlichen Leiters, die er acht Jahre mit großer Leidenschaft ausfüllte, ehe er den Posten des Interimstrainers übernahm. Die Sportvereinigung Hüttengesäß ist nun seine erste Station als Cheftrainer. Entsprechend motiviert geht er die Sache an. „Bei mir steht im Fußball der Zusammenhalt der Mannschaft und des Vereins an erster Stelle“, so der neue Übungsleiter.

Bereits in den vergangenen Wochen ließ sich der 41-jährige Wahl-Ronneburger, der mit Frau und Tochter im Ortsteil Neuwiedermus lebt, immer wieder auf dem Sportgelände an der Ronneburg blicken und schaute sich seine neue Mannschaft an, schmiedete schon an der Taktik, der möglichen Aufstellung und potenziellen Neuzugängen als Verstärkung.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2