Karbstein, der im Juli 2020 zum Bieberer Berg wechselte, laborierte seit September 2021 an einer Sehnenverletzung und konnte seither nicht mehr eingesetzt werden.

Der OFC hatte mit dem Spieler vereinbart, nach langer Verletzungspause zum Trainingsstart zu erscheinen und schrittweise an das Mannschaftstraining herangeführt zu werden. Trotz fortdauernder Krankschreibung und trotz ausdrücklich nicht erteilter Genehmigung der Offenbacher Kickers hat Karbstein zuletzt beim FC Hansa Rostock trainiert.

OFC-Geschäftsführer Matthias Georg: "Das Verhalten aller Beteiligten zeugt nicht von Professionalität, und Malte Karbstein tut sich mit dieser inakzeptablen Aktion keinen Gefallen. Letztlich ist dies keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit.“

Auch Davud Tuma wird nicht mehr für die Offenbacher Kickers auflaufen. Nach reiflicher Überlegung hat sich der OFC gegen ein Vertragsangebot für den 26-Jährigen entschieden.

OFC-Geschäftsführer Matthias Georg: "Davud hat sich am Bieberer Berg nichts zu Schulden kommen lassen und immer alles in die Waagschale geworfen. Letztlich geht es für uns aber darum, die richtigen Entscheidungen für den Erfolg der Mannschaft zu treffen und die bisherigen Leistungen zu bewerten. Wir wünschen Davud sowohl sportlich als auch privat alles Gute."


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2