Im Trikot von Viktoria Berlin stand Jopek in der vergangenen Spielzeit bei 33 Begegnungen der 3. Liga sowie bei drei Spielen um den Berliner Pokal auf dem Feld. Dabei erzielte er vier Treffer und gab sechs Vorlagen. Der gebürtige Berliner wechselte 2012 aus der Jugend in die Profimannschaft des 1. FC Union Berlin. Nach seinem Transfer zu Arminia Bielefeld 2016 stand er zudem beim Chemnitzer FC, den Würzburger Kickers und dem Halleschen FC unter Vertrag. Im Laufe seiner bisherigen Karriere kam der 28-jährige Linksfuß bislang unter anderem in 58 Spielen der 2. Bundesliga sowie in 125 Begegnungen der 3. Liga zum Einsatz.

Björn Jopek: "Nach meinen Erfahrungen beim Traditionsclub Union Berlin habe ich zuletzt bei Viktoria vor 500 Zuschauern gespielt. Ich freue mich sehr darauf, jetzt wieder bei einem richtig großen Verein zu spielen und wieder unter echten Emotionen im Stadion agieren zu können. Darauf habe ich großen Wert gelegt. Hier in Offenbach will ich dazu beitragen, dass der Verein wieder dahin kommt, wo er hingehört, nämlich in den Profifußball. Das muss man zwar demütig aber auch mit dem klaren Ziel vor Augen angehen."

Matthias Georg (Geschäftsführer OFC Kickers 1901 GmbH): "Björn Jopek wird unsere Mannschaft mit seiner Erfahrung bereichern und war für die Kickers sofort Feuer und Flamme. Mit seiner Übersicht und Passqualität kann er eine Führungsrolle übernehmen und ein wichtiger Faktor für unsere Ziele sein."


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2