Dies wurde im Rahmen der Auslosung der 3. Runde in der Sportschule Grünberg verkündet.

„Wir möchten nicht nur das Spiel austragen, sondern ein großes Event mit zahlreichen Aktivitäten im Umfeld veranstalten und waren dafür auf der Suche nach einem zentralen Standort mit idealer Verkehrsanbindung. Unsere Entscheidung ist auf die Stadt Frankfurt und die PSD Bank Arena gefallen. Wir möchten im Rahmen der Vorbereitungen auf die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land damit auch die Brücke zur Host City 2024 schlagen. Es ist wichtig, dass wir auf dieses Großevent hinfiebern und insbesondere in Hessen eine Fußball-Euphorie entfachen“, erklärte Nicolas Fink, Geschäftsführer Wirtschaft und Finanzen des Hessischen Fußball-Verbandes.

„Wir freuen uns natürlich, dass die PSD Bank Arena nach 2020 auch 2023 der Austragungsort des Bitburger-Hessenpokalfinales sein wird. Es ist ein Highlight, den wichtigsten hessischen Pokal als Club zu gewinnen, aber auch als Stadion der Austragungsort sein zu dürfen. Wir hoffen auf eine interessante Finalpaarung, die eine stimmungsvolle Atmosphäre in der Arena erzeugt“, so Patrick Spengler, Geschäftsführer FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2