OFC dreht das Spiel gegen Trier und siegt mit 2:1

Fußball-Nachrichten
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

6.500 Zuschauer bildeten die lautstarke Kulisse im Freitagabendspiel unter Flutlicht, die Offenbacher Kickers behielten in einer kampfbetonten und in der Schlussphase hochspannenden Begegnung gegen Eintracht Trier drei Punkte am Bieberer Berg.

OFC-Cheftrainer Ersan Parlatan mit zwei Änderungen in der Startaufstellung, Rafael Garcia und Christian Derflinger spielten von Beginn an, Semir Saric und Dominik Wanner nahmen zunächst auf der Bank Platz. Der OFC, mit optischen Vorteilen und mehr Ballbesitz, setzte die Gäste unter Druck, blieb aber über weite Strecken ohne Torgefahr. Trier im Bemühen, durch lange Bälle für Entlastung zu sorgen, kam kurz vor dem Seitenwechsel zu seiner ersten Torchance – und nutzte diese zur überraschenden Führung. Wrusch tauchte nach einem Zuspiel im Strafraum frei vor dem Kickerstor auf und überwand OFC-Keeper David Richter per Beinschuss zum 0:1 (41.)

Zur zweiten Halbzeit kam auf Seiten des OFC Saric für Derflinger und sorgte für Tempo im Offensivspiel der Gastgeber. Trier hielt dagegen und kam zu seiner zweiten Chance, der Drehschuss von Brandscheid strich knapp am Tor vorbei. Offenbach mit der Antwort und dem Ausgleich für den OFC durch Saric. Eine Flanke auf Jakob Lemmer köpfte dieser nach innen, Semir Saric stand goldrichtig und staubte zum 1:1 ab (58.). Noch vor dem Gästeanstoß zog Parlatan die nächsten Joker, Philipp Hosiner und Dominik Wanner kamen für Rafael Garcia und Julian Albrecht. Jakob Lemmer traf per Kopfball nur die Latte (61.), Saric wurde bei einem Tempovorstoß im letzten Moment geblockt. Die Kickers drängten nun auf die Führung. Und diesmal war der zuvor eingewechselte Hosiner zur Stelle, per Kopf verwandelte er eine scharfe Hereingabe zum 2:1 für seine Mannschaft (78.).

Beide Teams in der Schlussphase mit offenen Visieren, Trier kämpfte um den Ausgleich, Offenbach um die Entscheidung – ein weiteres Tor sollte allerdings nicht mehr fallen. Der OFC besiegt Eintracht Trier mit 2:1 und empfängt zum Rückrundenauftakt in der nächsten Woche das Team von Wormatia Worms. Anpfiff am Samstag, den 26. November am Bieberer Berg ist um 14:00 Uhr.

Startaufstellung Kickers Offenbach: Richter – Rossmann, Garcia (59. Wanner) Derflinger (46. Saric), Lemmer (90. Zitzelsberger), Jopek, Breitenbach, Marcos, Moreno Giesel, Bozic (88. Hermes), Albrecht (59. Hosiner)

Tore:  0:1 Wrusch (41.), 1:1 Saric (58.), 2:1 Hosiner (78.)

Gelbe Karten: OFC: Rossmann, Hosiner Wrusch, Omosanya
Zuschauer: 6.521


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2