Das Spiel endete mit 1:0 durch ein Tor von Noah König in der 85. Minute.

Die U23 Hoffenheims setze in der neunten Spielminute die erste offensive Duftmarke der Partie, den Abschluss aus zweiter Reihe konnte Brinkies ohne Probleme halten. Nazarov hatte die erste Chance für die Kickers nach 15 Minuten, sein Schuss rauschte aber links am Tor vorbei. Die Hoffenheimer erspielten sich mehr Chancen und kamen durch Mazagg in der 32. Minute zum Tor, das aber wegen Abseitsstellung zurecht aberkannt wurde, zuvor parierte Brinkies einen Schuss von Bundesligaspieler Dennis Geiger. In der Folge näherte sich der OFC immer öfter dem Tor der TSG. Abschlüsse von Staude und Wachs sollten aber erfolglos bleiben.

OFC-Cheftrainer Christian Neidhart wechselte in der Pause fünfmal und kam gut in die zweite Hälfte. Nazarovs Schuss nach guter Flanke von Neuzugang Kevin Lankford verfehlte das Tor nur knapp (51.). In der 56. Minute dann die beste Chance des OFC. Nach Rückpass der Hoffenheimer zum Torwart, spritzte Irwin Pfeiffer dazwischen, umkurvte den Torhüter, traf aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Den Siegtreffer für Hoffenheim erzielte Noah König in der 85. Minute durch einen sehenswerten Distanzschuss ins linke Eck.

Der OFC testet kommenden Mittwoch am Sana-Sportpark gegen Türk Gücü Friedberg, Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr.

Aufstellung OFC: Brinkies, Sorge (46. Knothe), Müller (60. Vetter), Wanner (46. Pfeiffer), Wachs (60. Jopek), Breitenbach, Staude (46. Lankford), Marcos, Moreno (46. Garcia), Nazarov (60. Mesanovic), Urbich (46. Alvarez)


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2