Massenschlägerei nach Eintracht-Spiel in Köln

Fußball-Nachrichten
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bei einer Auseinandersetzung unter mutmaßlichen Gewalttätern aus der Fußballszene sind am Samstagabend (3. Februar) in Köln-Bickendorf mehrere Beteiligte verletzt worden. Nach dem Bundesligafußballspiel des 1.FC Köln gegen Eintracht Frankfurt hatten gegen 20.30 Uhr Passanten den Notruf gewählt und der Polizei eine Schlägerei mit bis zu 100 beteiligten Personen an der Venloer Straße/Ecke Äußere Kanalstraße gemeldet.



Nachdem erste Streifenbesatzungen vor Ort eintrafen, rannten die mutmaßlichen Straftäter in alle Richtungen davon. Ein Großteil konnte dabei beobachtet werden, wie sie zu einem beliebten Kölner Szenetreffpunkt in der Vogelsanger Straße flüchteten. Die von Zeugen vor Ort beobachteten mutmaßlichen Anhänger des Vereins Eintracht Frankfurt flüchteten unerkannt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Köln sperrten diverse Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei das Umfeld um den Treffpunkt weiträumig ab und trafen im Gebäude auf mehr als 30 Personen. Einige davon wiesen Verletzungen auf. Nachdem die Identität aller Beteiligten zweifelsfrei festgestellt worden war, konnten diese gehen.

Die Polizei Köln hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruch und Gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu der Auseinandersetzung und den Beteiligten geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei den Szenekundigen Beamten der Polizeiinspektion 3 zu melden.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2