Start in Frankfurt: EM-Pokal tourt durch Deutschland

Fans, Reisende und DB-Mitarbeitende begrüßen die Trophäe im Frankfurter Hauptbahnhof. Foto: DB AG / Oliver Lang

Fußball-Nachrichten
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Cristiano Ronaldo hatte ihn bereits in der Hand, zuletzt Giorgio Chiellini beim italienischen EM-Triumph 2021 – den begehrten EM-Pokal. Am Donnerstag haben Fans, Reisende und DB-Mitarbeitende ebenfalls die Möglichkeit, der silbernen Trophäe ganz nahezukommen. Zum Auftakt der Trophy Tour im Frankfurter Hauptbahnhof können zahlreiche Fans den Pokal live erleben und sich auch mit Stephanie Ann "Steffi" Jones, Welt- und Europameisterin, Thomas Feda, Geschäftsführer Tourismus Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF), Martin Jende, Personalvorstand DB Fernverkehr sowie Jürgen Kornmann, Leiter Marketing & PR, Deutsche Bahn AG, austauschen.



Die Trophäe gastiert im Vorfeld des Turniers in allen Austragungsorten und bringt die Menschen so nahe an die Trophäe wie sonst nur die Europameister, die im Sommer gekürt werden.

Fünf EM-Spiele finden in Frankfurt am Main statt, darunter das Gruppenspiel gegen die Schweiz sowie ein Achtelfinale. EURO2024-Botschafterin Steffi Jones ist sicher, dass die Stimmung während des Turniers an das WM-Sommermärchen von 2006 und die Frauen-WM von 2011 anknüpfen kann und setzt auf die verbindende Kraft des Sports: „Fußball integriert Menschen. Wir dürfen jetzt repräsentieren, dass wir ein tolles Gastgeberland sind und ein Europa mit starken Werten vertreten.“

Thomas Feda, Geschäftsführer der TCF, die die „Fan Zone Mainufer“ in Frankfurt am Main veranstaltet: „Ausgelassene Stimmung werden wir unseren Gästen aus Nah und Fern in der Fanzone Mainufer auf einer Länge von 1,4 Kilometern mit einem abwechslungsreichen Programm bieten“.

Die Deutsche Bahn begleitet als nationale Partnerin die UEFA EURO 2024™. Das Ziel: Die Europameisterschaft zu einem begeisternden Ereignis, ganz im Zeichen grüner Mobilität zu machen. „Gemeinsam feiern wir ein Fußballfest im Herzen Europas“, so Martin Jende. „An den Buchungszahlen sehen wir schon jetzt: Die Fußball-Fans haben nicht nur Lust auf die EM, sie haben auch Lust auf eine klimafreundliche Anreise mit der Bahn. Gemeinsam sind wir ein Team fürs Klima.“ Folgerichtig reise der EM-Pokal klimafreundlich weiter: Am Freitag macht die Trophäe im Kölner Hauptbahnhof Halt. Dort erwarten unter anderem Philipp Lahm, Weltmeister und Turnierdirektor der UEFA Euro 2024™, Toni Schumacher, Europameister von 1980, Kai Rossmann, Bahnhofsmanager der DB für den Raum Köln/Bonn, sowie Jürgen Kornmann, Leiter Marketing & PR, Deutsche Bahn AG, den Pokal. 

Klimafreundliche Angebote für Fans

Die DB macht Fans und teilnehmenden Teams aus ganz Europa ein ganz besonderes Angebot: Alle Ticketinhaber:innen aus Deutschland und weiteren 32 europäischen Ländern können während der Europameisterschaft vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 klimafreundlich und ermäßigt mit der Bahn zu den zehn Austragungsorten in Deutschland reisen. Die DB rechnet mit Zehntausenden zusätzlichen Reisenden in den Zügen zu den Austragungsorten. Dafür steht die moderne ICE-Flotte bereit, die inzwischen auf über 400 Fahrzeuge angewachsen ist. Die neuen Fahrzeuge bieten bis zu 30 Prozent mehr Sitzplätze auf den einzelnen Zugfahrten. Zusätzliche Tagesrand-Verbindungen und Verstärkerzüge für Hin- und Rückreisen zu bzw. von Spielorten sind geplant.

Auch DB Regio und die Bahnhöfe bereiten sich intensiv auf das Turnier vor: Gemeinsam mit den regionalen Aufgabenträgern bringt DB Regio zusätzliche Züge im Nahverkehr auf die Schiene. Die S-Bahn Rhein-Main mit ihrer direkten Stadionanbindung in Frankfurt schickt vor der EM einen beklebten Zug auf die Schiene, welche die Fahrgäste auf das Event im Sommer einstimmt. An den Bahnhöfen der Austragungsorte Berlin, München, Köln, Frankfurt, Hamburg, Dortmund, Leipzig, Gelsenkirchen, Stuttgart und Düsseldorf werden eigens spezielle Willkommens-Schalter eingerichtet. Vor Ort helfen Reisendenlenker und gesonderte Wegeleitung Fans bei der Orientierung. Zu den Spieltagen werden Reinigungscrews Sonderschichten fahren und Technikteams bereitstehen, damit Störungen an Rolltreppen und Aufzügen umgehend behoben werden. Außerdem schafft die DB zusätzliche Schließfächerkapazitäten in und an den Bahnhöfen, damit die An- und Abreise mit Gepäck für die Fans noch bequemer wird.

empokalinfank az

Fans, Reisende und DB-Mitarbeitende begrüßen die Trophäe im Frankfurter Hauptbahnhof. Foto: DB AG / Oliver Lang

empokalinfank az1

DB-Mitarbeiter Peter Leier mit Trophäe und Maskottchen "Albärt". Foto: DB AG / Oliver Lang


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2