Wildes Wuseln und starke Leistungen

F-Jugend SV Langenselbold.

Fußball-Nachrichten
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Traditionell lädt Wächtersbach in der Himmelfahrtswoche zur Messe ein, seit drei Jahren findet am Samstag nach Himmelfahrt ein großes Kinderfußballturnier für G- (Bambini), F- und E-Jugenden statt.



Den Auftakt machten die Bambini, 104 Nachwuchsspielerinnen und -spieler  der Jahrgänge 2017 und jünger von den Vereinen JSG Obere Nidder, FSV Bad Orb, JSG Kinzigtal, SV Somborn, JSG Gründau, Gelnhäuser FC, JSG Freigericht, FC Erlensee und dem Gastgeber JFV Kinzigtal kämpften in 24 Teams um den begehrten Wanderpokal, der für große Augen bei den Kindern sorgte. Gespielt wurde Kinderfußball auf 12 Funino-Feldern. Vier Teams der Vereine Gelnhäuser FC, JFV Kinzigtal,  JSG Obere Nidder und JSG Gründau erreichten das Halbfinale, im Finale standen sich schließlich die Teams Obere Nidder und Gründau gegenüber. Am Ende freute sich Obere Nidder über den Preis für Platz 2, einen Gutschein im Wert von 150 Euro für die Soccerhalle El Soccerclub in Bad Soden. Einen 200 – Euro Gutschein des Hauptsponsors Globus-Baumarkt erhielten die Gründauer neben dem Wanderpokal.

Direkt im Anschluss starteten die F-Jugend-Teams der Jahrgänge 2015 und 2016 ins Turnier. Die Gäste kamen von den Vereinen JSG Kassel-Bieber, JSG Gründau,  FSV Bad Orb, JFV Bad Soden-Salmünster, SV Somborn, JSG Hailer-Meerholz-Roth, JSG Kinzigtal,  SV Langenselbold und SV Schöllkrippen. Der Spielmodus war auch hier im Funino- Kinderfußball, allerdings waren die Felder etwas länger und die Teams spielten im 4 gegen 4, plus Wechselspieler. 120 Kinder kämpften um den Turniersieg, ins Halbfinale schafften es der FSV Bad Orb, der JFV Kinzigtal, der SV Schöllkrippen und der SV Langenselbold. Das heimische Team der Kinzigtaler darf als Zweitplatzierter nun in der Soccerhalle El Soccerclub mit dem gewonnenen Gutschein dafür trainieren, dass es beim nächsten Mal den Platz 1 erreicht, der dieses Jahr nach Langenselbold ging. Auch hier gab es den Gutschein des Hauptsponsors und den Wanderpokal.

Nach einer kurzen Umbaupause stand dann das Kleinfeldturnier der E-Jugenden (2013 und 2014) auf dem Turnierplan. Unter der Leitung der Schiedsrichterinnen Marlene Dierl, Annalena Klas und der Schiedsrichter Roman Stremel und Alfred Braun spielten 132 Kinder in 12 Teams in zwei Gruppen gegeneinander.  Gäste waren die E-Jugend-Teams Germania Niederrodenbach 1, SV Somborn,  JSG Steinau- Marborn, JSG Kinzigtal, Gelnhäuser FC 1 und 2, JSg Hailer-Meerholz-Roth 1, JSG Obere Nidder 1, TSV Lämmerspiel 1 und JSG Obere Nidder 1. Die Teams JFV Kinzigtal 1 bis 3 komplettierten das Teilnehmerfeld. Dieses lag leistungsmässig sehr nah zusammen, alle Ergenisse waren knapp, Ausreißer war ein 4:0 in einer der 30 Vorrundenpartien.

Für die Halbfinale qualifiziertes sich die Teams Germania Niederrodenbach gegen JSG Hailer-Meerholz-Roth 1, sowie JFV Kinzigtal  gegen SV Somborn. Vor dem Start der Halbfinale gab es einen bewegten Moment. Hintergrund ist, dass ein Kind aus einem teilnehmenden Team vor einigen Wochen schwer erkrankt ist und seither intensivmedizinisch betreut wurde. Die 132 Kinder aus allen Teams formierten sich zu einem „Leon“ sowie seiner Rückennummer „15“ und ließen zusammen lautstark Genesungswünsche über den Sportplatz erschallen, während eine Drohne das als Videobotschaft aufzeichnete. Der Adressat freute sich später im Krankenhaus sehr über diese Geste und ist auch auf dem Weg zur Genesung.

In Wächtersbach wurde es derweil wieder sportlich: Die beiden Halbfinalspiele gingen nach den regulären neun Minuten, sowie einer Verlängerung von vier Minuten jeweils mit einem 0 zu 0 bzw. 1 zu 1 Unentschieden ins 7-Meter-Schießen. Dabei konnten die Teams von Somborn und Hailer-Meerholz-Roth das glücklichere Ergebnis erzielen und zogen ins Finale ein. Dieses Finale dürfte für den Nachwuchs auch schon deshalb etwas Besonderes gewesen sein, weil sie zum ersten Mal ein Spiel mit einem Schiedsrichtergespann spielten. Marlene Dierl pfiff das Finale, assistiert von Annalena Klas und Roman Stremel. Mit einem 2:0 – Sieg krönte sich  das Team aus Hailer-Meerholz-Roth seinen Turniertag. Selbstverständlich gab es auch bei der E-Jugend den Gutschein von El Soccerclub für das zweitplatzierte Team, sowie den Gutschein des Globus-Baumarkt und den Wanderpokal für den Sieger.

messecupwbach az

E 1 Hailer-Meerholz-Roth.

messecupwbach az1

F-Jugend SV Langenselbold.

messecupwbach az2

G-Jugend Gründau.

messecupwbach az3

Der Schriftzug "Leon 15".


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2