Der 23-Jährige war in der vergangenen Saison für den 1. FSV Mainz 05 aktiv.

Paul Fernie: „Merveille Papela erweitert unsere Optionen im Mittelfeld, denn er zeichnet sich durch eine hohe Dynamik und Ballgewinnquote aus. Mit seinem Tempo und seiner Handlungsschnelligkeit wird er uns auch in Pressing-Momenten helfen können. Wir sind davon überzeugt, dass Darmstadt der richtige Ort für Merveille ist, um sich komplett entfalten zu können.“

Torsten Lieberknecht: „Merveille hat bereits Erfahrung in der Bundesliga und 2. Liga gesammelt, dazu besitzt er mit seinen 23 Jahren noch Potenzial für weitere Entwicklungsschritte. Ich freue mich, dass er große Teile des ersten Trainingslagers miterleben wird, damit er unsere Abläufe und die Mannschaft kennenlernen kann.“

Merveille Papela: „Mir gefällt, was hier in Darmstadt in den vergangenen Jahren aufgebaut wurde. Nicht umsonst waren sie in der vergangenen Saison Konkurrenten im Kampf um den Bundesliga-Klassenerhalt. Ich freue ich mich nun, Teil des Vereins und der Mannschaft zu sein und bin positiv gespannt darauf, was mich in der ersten Einheit erwartet.“

Papela durchlief von 2011 bis 2019 die Jugendmannschaften von Mainz 05. Auch seine Profizeit verbrachte der gebürtige Mainzer – unterbrochen von einer einjährigen Leihe beim damaligen Zweitligisten SV Sandhausen – ausschließlich bei den Rheinhessen. Für den FSV war Papela in der vergangenen Spielzeit in elf Bundesliga-Partien sowie einer Begegnung im DFB-Pokal aktiv. Für den SVS hatte er 20 Zweitliga-Spiele bestritten. Papela durchlief zudem von der U15 bis zur U20 sämtliche Nationalteams des DFB-Teams. Insgesamt kommt er auf 28 Länderspiele im Nachwuchsbereich.

Papela streift sich beim SV 98 die Rückennummer 21 über.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2