Der Verband erzielte einen Überschuss von 4,9 Millionen Euro nach Steuern.

DFB-Schatzmeister Stephan Grunwald sagt: "Der DFB hat 2023 umfangreiche Maßnahmen zum Abbau seines strukturellen Defizits beraten und verabschiedet. Unter anderem aufgrund der konsequenten Umsetzung dieser Maßnahmen, des neuen Grundlagenvertrages mit dem DFL e.V. und gestiegener Vermarktungserlöse bei den DFB-Ligen, DFB-Pokalen und Nationalmannschaften ist es uns gelungen, 2023 ein positives Jahresergebnis zu erzielen."

Die freie Rücklage des Verbandes steigt um über 13 Millionen Euro auf 54,7 Millionen Euro. Es handelt sich um den ersten Aufbau der freien Rücklage seit 2014. In diesem Jahr setzt der DFB die Konsolidierung seiner Finanzen fort und erwartet ebenfalls einen Jahresüberschuss nach Steuern.

Präsident Bernd Neuendorf sagt: "Das Jahresergebnis 2023 zeigt eindrucksvoll, dass der DFB in den vergangenen zwei Jahren gute Entscheidungen getroffen hat: personell, sportlich und wirtschaftlich. Uns ist es nach dem Bundestag 2022 in der Verbandsspitze gelungen, eine Kultur des Miteinanders und des Vertrauens zu schaffen, wir haben in jeglicher Hinsicht für Stabilität gesorgt. Für mich ist das die Basis für eine erfolgreiche Verbandsarbeit im Sinne des Fußballsports." 

Wesentliche Kennzahlen des DFB e.V. - 2023 im Vergleich zu 2022:

Kennzahl

2023 in €

2022 in €

Veränderungen/Hinweise

Jahresüberschuss des DFB e. V.
nach Steuern

+4.875.815,35

-4.203.183,25

à 9.078.998,60 € besser
à Jahresfehlbetrag 2022 in 2023 eliminiert

Freie Rücklage

nach § 62 Abs. 1 Nr. 3 Abgabenordnung

54.681.057,10

41.453.214,73

à 13.227.842,37 € besser
à 31,91% besser
à Erster Aufbau einer freien Rücklage seit 2014

Eigenkapital

138.863.354,66

 133.987.539,31

à 4.875.815,35€ besser
à 3,64% besser

Eigenkapitalquote

35,43%

32,47%

à 2,96%-Punkte besser

Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten für den Bau des DFB-Campus

69.969.876,50

71.914.324,50

à in 2023: Tilgung in Höhe von 1.944.488,00 €
à Abbau der Kreditverbindlichkeiten um 2,70%

Aberkennung der Gemeinnützigkeit für die Jahre 2006, 2014 und 2015: Stand weiter unverändert

Dem DFB e.V. wurde mit Bescheiden vom 21. Dezember 2022 die Gemeinnützigkeit für die Jahre 2014 und 2015 rückwirkend entzogen. Gegen die geänderten Steuerbescheide hat der Verband Anfang 2023 fristgerecht Einsprüche eingelegt und diese ausführlich begründet. Der DFB e.V. hat von Seiten der Finanzbehörden bisher, das heißt seit eineinhalb Jahren, keine Stellungnahme zu den in den Einsprüchen vorgetragenen Argumenten erhalten. Zum weiteren Verfahrensverlauf und der Verfahrensdauer können vom Verband entsprechend derzeit keine Angaben gemacht werden. Die streitigen Steuerforderungen wurden in voller Höhe beglichen und sind im Falle einer erfolgreichen Anfechtung der Bescheide an den DFB zu erstatten.

Dem DFB wurde im Jahr 2017 rückwirkend die Gemeinnützigkeit für das Jahr 2006 entzogen. Gegen die geänderten Steuerbescheide hat der DFB fristgerecht Einspruch eingelegt. Die Einsprüche wurden durch Einspruchsentscheidung vom 9. August 2022 zurückgewiesen. Daraufhin hat der DFB gegen die Bescheide am 12. September 2022 Klage beim zuständigen Finanzgericht in Kassel erhoben. Das Klageverfahren wurde durch Beschluss des Finanzgerichtes vom 31. Mai 2023 ausgesetzt bis zur rechtskräftigen Entscheidung in dem zum gleichen Lebenssachverhalt anhängigen Strafverfahren beim Landgericht Frankfurt am Main. Die streitigen Steuerforderungen wurden in voller Höhe beglichen und sind im Falle einer erfolgreichen Anfechtung der Bescheide an den DFB zu erstatten.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2