Gemeinsam ist man nach einer Analyse der Vorrunde zu dem Entschluss gekommen, jeweils einen Neuanfang starten zu wollen. Der FC Bayern Alzenau versucht sich für die Abstiegsrunde im Frühjahr neu aufzustellen, um das Mindestziel Klassenerhalt in der Hessenliga zu erreichen.

"Auch wenn man das Ziel Aufstiegsrunde verpasst hat, können die beiden ehemaligen Trainer mit der Tabellenführung der Abstiegsrunde und 20 Punkten eine ordentliche Bilanz vorweisen. Leider nahm die sportliche Leistung der Mannschaft aufgrund von kurzfristigen Abgängen eingeplanter Leistungsträger, wie Michael Martin, Jonas Kummer und Muhamed Kayaroglu und dem langfristig verletzungsbedingtem Ausfall von Okan Cetin nicht die gehoffte Entwicklung. Dadurch spürte das Trainerteam nicht mehr die volle Unterstützung des Alzenauer Umfeldes", teilt der Verein auf seiner Homepage mit.

Aufgrund dieser Vorzeichen sahen beide Parteien einen Neuanfang als die beste Lösung an.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2