SG Bruchköbel beim U11-Kings Cup 2021

Juniorenfußball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Jede Menge Sportsgeist, packende Spiele und internationales Flair – das bot der Kings Cup 2021 am 28. und 29. August in Neu-Isenburg.

Anzeige
Anzeige

kingscupbruchk.jpg
kingscupbruchk1.jpg
kingscupbruchk2.jpg
kingscupbruchk3.jpg

Mittendrin: Die E1 der SG Bruchköbel mit ihrem Trainer Carmelo Rampello. Dazu hatten die Familien der E1-Spieler noch ganz spezielle Gäste aus St. Pauli.

Insgesamt 24 Teams aus ganz Deutschland – darunter namenhafte Mannschaften wie Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf, Karlsruher SC und dem SC Paderborn – zeigten auf dem Platz des U11-Turniers Spielfreude, fußballerisches Geschick und Teamgeist wie die Großen. Der Schweizer Serienmeister FC Basel und FF Kiew aus der Ukraine verliehen dem Turnier zusätzlich eine Europacup-Atmosphäre. In das Turnier startete die SGB-Mannschaft am Samstagmorgen mit einer 0:3 Niederlage gegen den SSV Reutlingen. Im zweiten Gruppenspiel setzte die SG Bruchköbel unter hervorragender Leitung des Trainers Carmelo Rampello ein erstes Ausrufezeichen, als sie den KFC Uerdingen 2:1 besiegte. Gegen den dritten Gegner Mainz 05, einem der Mitfavoriten des Turniers, musste das Team trotz guter kämpferischer Leistung eine 0:6-Niederlage einstecken. Mit drei Punkten auf dem Konto konnten sich die Bruchköbeler Kicker als Dritter der Gruppenphase für den Silbercup qualifizieren. 

In den Gruppenspielen des Silbercups errangen die Nachwuchs-Dribbler nach einer Auftaktniederlage gegen den VfR Heilbronn (6:0) in der zweiten Partie trotz anfänglichem Rückstandes dank heldenhaftem Kampfgeist einen respektablen 4:1 Sieg gegen den Gastgeber Spvgg. 03 Neu-Isenburg 1. Zum Abschluss des Tages folgte ein spontan vereinbartes Trainingsspiel gegen den FC St. Pauli.  Die Gäste auf dem Trainingsgelände in Bruchköbel staunten somit nicht schlecht, als sie unerwartet das Spiel SG Bruchköbel gegen den FC St. Pauli – in ihren kultigen und markanten braunen Trikots – verfolgen konnten.

Auch der zweite Turnierspieltag bot packende Duelle: Nach einem verdienten 3:0-Sieg gegen die Spvgg. 03 Neu-Isenburg 2 musste sich die SG Bruchköbel trotz beherztem  Auftreten und ungebrochenem Siegeswillen gegen den TSV Schott Mainz (1:4) sowie den SV Wehen Wiesbaden (0:3) geschlagen geben. So stand letztendlich das Platzierungsspiel um Platz 7 des Silbercups gegen SG Wattenscheid 09 an. Die Wattenscheider traten sehr spielstark auf. Das Team hielt wiederum mit einer außergewöhnlichen Kampfeslust dagegen. Jeder Zweikampf wurde angenommen und mit vollem Einsatz geführt. Wattenscheid 09 ging mit 1:0 in Führung und erhöhte kurz darauf sogar auf 2:0. Die kleinen Kicker gaben zu keinem Zeitpunkt auf und setzten zum Gegenangriff an. Zunächst gelang per direktem Freistoß der Anschlusstreffer zum 2:1. Mit einem sauber ausgespielten Konter schafften die kleinen Mentalitätsmonster sogar das 2:2 gegen einen technisch überlegenen Gegner. Das Momentum war nun auf ihrer Seite. Dennoch ging Wattenscheid 09 kurz vor Schluss nach einer starken Kombination wieder mit 3:2 in Führung. Nun schmiss der Team alles nach vorne und bäumte sich abermals gegen die drohende Niederlage auf. Der Gegner konnte die offensive Ausrichtung zum Ende des Spiels ausnutzen und erzielte quasi mit dem Schlusspfiff das 4:2. Die zahlreichen Zuschauer am Spielfeldrand kamen vollends auf ihre Kosten, denn das Spiel war an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten. Die absolute Mehrheit drückte dabei dem kleinen „David“ SG Bruchköbel gegen den großen „Goliath“ Wattenscheid 09 die Daumen. Die kleinen Kicker gingen erhobenen Hauptes vom Platz und ernteten anerkennenden Applaus.

Mit Blick auf das hochkarätig besetzte Teilnehmerfeld kann der 8. Platz im Silbercup als echter Erfolg gewertet werden. Die Jungs konnten in jedem Spiel mit Mut und vollem Einsatz mehr als ordentlich gegen technisch überlegene Teams dagegen halten und auch ohne gescoutete Spieler aus Nachwuchsleistungszentren viele spielerische Glanzpunkte setzen. Der Turniersieg ging letztendlich an die U11 von Eintracht Frankfurt, die sich in einem spannenden Finale gegen Darmstadt 98 durchsetzen konnte. Platz 3 belegte Fortuna Düsseldorf. 

"Unter dem Strich war es eine hervorragende Erfahrung für unsere kleinen Kicker, die sich unglaublich stark präsentierten und das „gallische Dorf“ Bruchköbel hervorragend vertraten. Bereits im Vorfeld des Turniers war abgeklärt, dass die Eltern aus unserer E1-Jugend die Kinder des FC St. Pauli für das Wochenende als Gastfamilien aufnehmen würden. So wurden die kleinen Kicker vom Kiez und ihre drei Trainer bereits am Freitagabend, den 27.08.2021, von unserem Trainer und den Eltern der E1-Spieler am Hauptbahnhof in Hanau empfangen. Während die drei Trainer in einem Hotel untergebracht wurden, nahmen insgesamt 5 Familien jeweils 2 Kinder auf. Entsprechend schnell wurden aus den kleinen Turniergegnern im Nu Freunde, die mit FIFA 21 & Co. reichlich Gesprächsstoff hatten. So erlebten alle Kinder kurz vor dem Ende der Sommerferien nochmal ein absolutes Highlight-Wochenende. Schlussendlich bedankte sich auch das Trainerteam des FC St. Pauli bei den Gasteltern für die herzliche Aufnahme und Beherbergung ihrer Kinder und lud unsere E1 zu einem Freundschaftsspiel in Hamburg ein", so Berichterstatter Hakan Yilmaz.

E1 der SG Bruchköbel: Hinten von links Santino Weise, Can Yilmaz, Angelo Rampello, Mika Dziambor, Diego Rampello, Mert Yalcin, vorne von links Lennox Ewest, Julian Holl, Tristan Dombrowski, Henos Tesfaldet, Stefano Forciniti, Niklas Ewest. Auf dem Foto fehlt: Liam Keles.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2