jsggruendautaljsg az

"Bei strahlendem Sommerwetter bekamen die zahlreichen Zuschauer eine flotte, torreiche und fair geführte Partie zu sehen. Von Beginn an dominierte unser Team die Begegnung, während der Tabellenzehnte versuchte die Räume eng zu machen, den Spielfluss zu stören und auf Konter zu lauern. In der 17. Minute, als Torjäger Tyler abzog, der Torwart noch abwehren konnte, war Kapitän Tino zur Stelle und schoss zum 1:0 ein. Als Paul nach einer allgemeinen Trinkpause sehenswert die Torlatte anvisierte, nutzte Linksaußen Darian kurz darauf seine Chance und traf zum 2:0 (26.). Nun häuften sich die Torchancen und nur zwei Minuten später traf Tyler zum 3:0 (28.). Nach einem Eckball von links, den Paul schön auf den zweiten Pfosten zog, war Mati zur Stelle und köpfte aus kurzer Distanz zum 4:0 (34.) ins Netz. Kurz vor der Pause zeigten unsere Jungs eine schöne Kombination aus der Abwehr heraus, final ein schöner Diagonalpass steil auf links, den Darian ersprintete und den Ball am herauslaufenden Gästetorwart zum 5:0 (39.) vorbeispitzelte. Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich unsere Mannschaft sehr spielfreudig. Zunächst hatte Niklas Pech, als er aus ca. 25 Metern den Ball auf das Lattenkreuz setzte (44.). Dann zog Mati aus guter Position nur knapp vorbei (55.). Als Tino über rechts nach Alleingang nach innen flankte, lenkte ein Kinzigtaler den Ball ins eigene Tor zum 6:0 (59.)", heißt es im Spielbericht der JSG Gründautal.

Und weiter: "Als Tino wieder über rechts durchstürmte und am herauseilenden Torwart vorbeilegte,ging der nachsprintente Sören auf Nummer sicher und vollendete mit seinem Premierentor zum 7:0 (62.). Nur eine Minute später stand Tino im Strafraum der Gäste völlig frei und schoss zum 8:0 ein. In der 64. Minute rettete Julian kurz vor der eigenen Torlinie mit einem Rückzieher, nachdem Torwart Mikle schon überspielt war. Nach einem Eckball von rechts, den Tino lang auf den zweiten Pfosten schlug, war Robel zur Stelle und vollendete mit einem schönen Kopfball zum 9:0 (68.). Das zehnte Tor war etwas für „Fußballfeinschmecker“: Eine Flanke von links senkte sich zentral im Gästestrafraum und Techniker Mati traf den Ball per Dropkick mit dem rechten Außenrist punktgenau und schoss unhaltbar zum 10:0 ein (75.). Als Tyler über links durchstürmte, ließ er dem Torwart erneut keine Chance und vollendete in Torjägermanier zum 11:0 (76.). Der längst überforderten Gästeabwehr unterlief in der 77. Minute ein Abspielfehler im eigenen Strafraum, den Tyler eiskalt zu seinem dritten Tor nutzte und zum 12:0-Endstand einschoss. Mit dieser tollen Mannschaftsleistung hält man weiterhin den 5. Tabellenplatz mit 20 Punkten und 47:31 Toren."

Für die JSG Gründautal spielten: Mikle Rieth; Nico Jezeck, Julian Stenzel, Adorjan Slam, Niklas Gärtner, Robel Gebregzabher (1), Erim Kaan Birgin, Sören Heil (1), Ayatollah Hossaini, Mati Mielek (2), Paul Widmaier, Tino Meszaros (2), Tyler Sommer (3), Darian Freund (2).


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2